Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for 4. Juli 2020

Vijftien dagen voor zijn dood schreef Pessoa dit gedicht:

GIB MEHR WEIN MIR

Es gibt Krankheiten schlimmer als jede Krankheit,
Es gibt Schmerzen, die nicht schmerzen, selbst in der Seele nicht,
Und doch schmerzhafter sind als alle anderen.
Es gibt geträumte Ängste, die das Leben mit sich bringt, es gibt Empfindungen,
Empfunden einzig in der Vorstellung
Und doch uns eigener als unser Leben.
Es gibt so vieles, das, ohne zu existieren,
Existiert, dauerhaft existiert,
Und dauerhaft unser ist, wir selbst…
Über dem trüben Grün des uferlosen Flusses
Die weißen Zirkumflexe der Möwen…
Über der Seele des unnütze Flattern
Dessen, was nie war noch sein kann, und alles ist.

Gib mehr Wein mir, denn das Leben ist nichts.

via: https://tibaert.com/2014/01/14/portugal-na-pessoa/

Read Full Post »

Bayern 2 – Simeliberg von Michael Fehr ist mehr als eine Radiofassung seines Buchs: Es ist die Neuverdichtung des abgründigen Romans als poetisches Hörstück, in dem die in eigentümlichen Rhythmus sich entfaltende, eindringlich knorrige Sprache ebenso viel Spannung erzeugt, wie die düstere Handlung, die vom ersten Moment an in den Bann schlägt. – Simeliberg / Hörspiel Pool

Read Full Post »

Read Full Post »

Newsha Tavakolian is a photographer. She began working for the Iranian press at the age of 16, covering wars in Iraq and a range of social issues in her native Iran. Over the years, her focus shifted away from journalistic photography to photography as art. Through her lens, Tavakolian explores social experiences in her homeland and human conflicts close and near. Tavakolian has photographed female guerilla fighters in,  Iraqi Kurdistan, Syria and Colombia, prohibited Iranian female singers and the lives of people living under sanctions…

Read Full Post »