Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for 12. April 2020

The Killers is a 1956 student film by the Soviet and Russian film director Andrei Tarkovsky and his fellow students Marika Beiku and Aleksandr Gordon. It is based on the short story The Killers by Ernest Hemingway, written in 1927. It was Tarkovsky’s first film, produced when he was a student at the State Institute of Cinematography (VGIK).

Werbung

Read Full Post »

Performed by members of the Ballet de l’Opéra de Paris accompanied by Ensemble Ictus and Synergy Vocals as conducted by Georges-Elie Octors. Recorded October 2014 at the Opéra national de Paris.

Read Full Post »

Read Full Post »

Ein psychodelisch, apokalyptischer Trip. Einfach nur Kult! Raumfahrer Ijon Tichy nimmt an einem futurologischen Kongress in der Hauptstadt des Bananenstaates Costricana teil. Der Kongress findet im 106-stöckigen Hilton-Hotel statt. Thema des Kongresses ist die wachsende Überbevölkerung. Als Tichy einen Anfall von Güte und alles umfassender Zuneigung erleidet, wird ihm klar, dass der Diktator des Landes das Trinkwasser mit Benignatoren versetzt hat, chemischen Begütigungsmitteln, die einen Aufstand der unzufriedenen Bevölkerung des Landes gegen ihn verhindern sollen. http://de.wikipedia.org/wiki/Der_futu… http://de.wikipedia.org/wiki/Stanis%C…

In den 2000er Jahren wurde der vielseitig gebildete Lem zum Kritiker des – von ihm teilweise vorhergesagten – Internets und der Informationsgesellschaft, weil diese die Nutzer zu „Informationsnomaden“ machten, die nur „zusammenhangslos von Stimulus zu Stimulus hüpfen“ würden. Die allgemeine Steigerung der technischen Leistung gehe „paradoxerweise mit einem Verfall der Fantasie und Intelligenz der Menschen einher.“ – Wikipedia

Read Full Post »

SWR2 Wissen – Aula: Fake News dominieren Fakten, Hetze und Empörung den Dialog und die sachliche Auseinandersetzung, Diffamierungen und Etikettierungen das Zuhören und Argumentieren. Angesichts dieser Lage rufen viele schon das Ende der demokratischen Kultur aus. Was wir jetzt brauchen, ist eine neue Ethik des Miteinander-Redens. Wie die aussehen könnte, zeigt Bernhard Pörksen, Professor für Medienwissenschaft an der Universität Tübingen, im Gespräch mit Ralf Caspary.

https://www.swr.de/swr2/wissen/dialog-statt-hetze-eine-neue-gesellschaftliche-kommunikation-swr2-wissen-aula-2020-04-12-100.html

Read Full Post »

„Entzauberung“ ist ein Schlüsselbegriff im Selbstverständnis der Moderne, sie meint ein stetiges Zurückdrängen des Religiösen zugunsten der Dominanz des rationalen naturwissenschaftlichen Weltbildes. Doch worum handelt es sich dabei eigentlich genau? Was meinte der Soziologe Max Weber mit seinem Konzept der „Entzauberung“? Und sind seine kanonisch gewordenen Vorstellungen überhaupt noch haltbar?

Professor Hans Joas, Religionssoziologe an der Humboldt-Universität zu Berlin, gibt Antworten im Gesprächt mit Ralf Caspary.

https://www.swr.de/swr2/wissen/die-entzauberte-moderne-wo-bleibt-das-heilige-swr2-wissen-aula-2020-04-10-100.html

Read Full Post »

GASTKOMMENTAR von Prof. Dr. med. Dr. h.c. Paul Robert Vogt

Wieso nehme ich überhaupt Stellung? Aus 5 Gründen:

1. bin ich mit meiner Stiftung «EurAsia Heart» seit mehr als 20 Jahren in EurAsien tätig, habe seit 20 Jahren eine kontinuierliche Verbindung zum «Union Hospital of Tongji Medical College/Huazhong University of Science and Technology» in Wuhan, wo ich eine meiner vier Gastprofessuren in China habe.

2. ist COVID-19 nicht nur ein Problem der mechanischen Beatmung, sondern betrifft das Herz in ähnlicher Weise. 30% aller Patienten, welche die Intensivstation nicht überleben, versterben aus kardialen Gründen.

3. ist die letzt-mögliche Therapie des Lungenversagens eine invasiv-kardiologische, respektive kardiochirurgische: die Verwendung einer «ECMO», der Methode der «extrakorporellen Membran-Oxygenation», d.h. die Verbindung des Patienten mit einer externen, künstlichen Lunge, welche bei diesem Krankheitsbild die Funktion der Lunge des Patienten so lange übernehmen kann, bis diese wieder funktioniert.

4. bin ich um meine Meinung gefragt worden.

5. sind sowohl das Niveau der medialen Berichterstattung wie auch sehr viele Leser-Kommentare nicht ohne Widerspruch hinzunehmen.

mittellaendische.ch/

Read Full Post »