Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for 25. Februar 2020

Read Full Post »

Portrait in Dülmen (2)

IMG_4203

Read Full Post »

NDR Kultur – Dienstag, 25. Februar 2020 um 20:05 Uhr – Von Mathias Boelinger – NDR Kultur

Im April 1989 strömen Studenten auf den Tian’anmen-Platz in Peking, um des verstorbenen Generalsekretärs Hu Yaobang zu gedenken. Aus den Feierlichkeiten entwickelt sich die größte Protestbewegung in der Geschichte der Volksrepublik China. Auch der Physikstudent Bao Pu demonstriert. Während er täglich zu den Protesten auf dem Platz des Himmlischen Friedens aufbricht, geht sein Vater zur Arbeit in die Zentrale der Kommunistischen Partei. Bao Tong ist Sekretär im mächtigsten Gremium Chinas. Langsam beginnen die Familienmitglieder Verständnis füreinander zu entwickeln, da entscheidet sich die Staatsführung für die gewaltsame Niederschlagung der Proteste bei der Tausende sterben. Die Ereignisse lassen die Familie nicht mehr los. Bis heute dürfen sich Vater und Sohn nur einmal im Jahr unter schärfster Überwachung sehen. (Hördat)

 

 

Read Full Post »

Read Full Post »

Während die NSDAP mehr und mehr Erfolge verzeichnete, nahmen Künstler, Wissenschaftler, Journalisten und Intellektuelle den Kampf gegen die Nationalsozialisten auf. Sie hatten erkannt, dass Deutschland unter nationalsozialistischer Führung geradewegs in den Krieg steuerte. bpb.de

Carl von Ossietzky, der Herausgeber der Zeitschrift „Weltbühne“, schrieb Ende 1931, als Hitler an der Schwelle zur Macht schien, ein vernichtendes Urteil über den Nationalsozialismus: „Die gleiche Not, die alle schwächt, ist Hitlers Stärke. Der Nationalsozialismus bringt wenigstens die letzte Hoffnung von Verhungernden: den Kannibalismus. Man kann sich schließlich noch gegenseitig fressen. Das ist die fürchterliche Anziehungskraft dieser Heilslehre. Sie entspricht nicht nur den wachsenden barbarischen Instinkten einer Verelendungszeit, sie entspricht vor allem der Geistessturheit und politischen Ahnungslosigkeit jener versackenden Kleinbürgerklasse, die hinter Hitler marschiert.“ –

 

Read Full Post »

Aidan Baker – Fish Speak

„Deer Park“, Muzan Editions, 2018

Read Full Post »

Äußerlich eine Collage, erzählt das Hörspiel gleich mehrere Geschichten auf einmal, verarbeitet Versatzstücke aus Trivialliteratur und Zeitungsschlagzeilen, aus Krimi und Science-Fiction, aus Alltagsbeobachtungen und Phantastik. In wildem Aktionismus transformieren sich die Personen, Schauplätze und Geschehen. Und in allen kommt eine Figur vor, die sich jeden Moment verändern kann: ein Chinese am Fenster.

Es war das Hörspieldebüt des experimentierfreudigen Autors Ror Wolf und wurde ein Klassiker des Neuen Hörspiels der 70er Jahre. WDR 3

Read Full Post »

Der Orpheus-Mythos ist geläufig: Aus der Unterwelt ins Leben zurückgekehrt, besingt er mit seiner Musik die verlorene Liebe. Alexander Kluge und Khavn, ein Ausnahmeduo mit Sprengkraft, wählen den Mythos als Ausgangspunkt für eine wahre Revolution. Denn Orpheus’ Gang ins Totenreich, mit dem er Eurydike retten will, scheitert seit Jahrtausenden und endet tödlich. Wer der Geschichte eine andere Wendung geben will, muss sich etwas Neues einfallen lassen: einen Tausch der Geschlechter. Das Ergebnis heißt Orphea. Für ihren Euridiko ist sie zu allem entschlossen. Orphea verfügt über die erschütternde Kraft der Musik. Sie will nicht nur den Geliebten anblicken, sondern alle Toten zum Leben erwecken…,..

Berlinale Encounters: Weltpremiere „Orphea“ – ein Film von Alexander Kluge und Khavn

Read Full Post »