Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for 7. Februar 2020

Bayern 2  Eine Performance, die Kunstgeschichte machte: Im Februar 1968 wird ein Mann von einer jungen Frau wie ein Hund durch die Wiener Innenstadt geführt. Der Mann, der im eleganten dunklen Anzug und Hundehalsband auf allen Vieren über die Kärntnerstrasse läuft, ist Peter Weibel. Die Frau, die ihn sanft an der Hundeleine hinter sich herzieht, ist Valie Export. Die Wiener Passanten blicken entgeistert auf die communication action des Künstlerpaares: Ein Mann als Hund am Gängelband der Frau. Doch Weibel und Exports Provokation überschreitet Geschlechterfragen. Der aufrechte Gang sei in der aktuellen Gesellschaftsordnung ein uneingelöstes Versprechen, notiert dazu Weibel.

https://www.br.de/radio/bayern2/programmkalender/sendung-2604548.html

Read Full Post »

Van Bonn – Out out

Read Full Post »

Die Vergewaltigungsvorwürfe halten Roman Polanski nicht davon ab, weiter Filme zu machen: Mit „Intrige“ zeigt er sich auf der Höhe seines Könnens – und führt am Beispiel der Dreyfuss-Affäre vor, wie zersetzend gewohnheitsmäßiger Antisemitismus wirkt.

Wenn der einzige Jude im französischen Generalstab am 9. September 1899 in einem Berufungsverfahren ein zweites Mal wegen Landesverrats verurteilt wird, fährt die Kamera ruhig an den verantwortlichen Militärs im Publikum des Gerichtes vorbei und zeigt ihre oberflächlich emotionslosen Gesichter. Manche der Männer salutieren, als könne allein diese vermeintliche Geste der Vaterlandstreue ihr Gewissen beruhigen. Sie wissen, dass sie sich schuldig gemacht haben…,.. BR.de

Intrige (J’accuse)

Read Full Post »

Antoine de Saint-Exupéry: Der ist ein Narr, der sich an der Vergangenheit die Zähne ausbricht, denn sie ist ein Granitblock und hat sich vollendet. Bejahe den Tag, wie er dir geschenkt wird, statt dich am Unwiederbringlichen zu stoßen. Das Unwiederbringliche besitzt keinen Wert, denn es ist der Stempel, der allem Vergangenen aufgeprägt ist.

Read Full Post »

Dichtung von Charles Baudelaire aus: Die Blumen des Bösen 1857 / Rezitation: Christian Redl

Ich stieß sie in den Brunnenschacht Und warf auf sie sehr froh und munter Die Mauersteine noch hinunter. – Vielleicht vergeß ich sie heut Nacht! ***

Read Full Post »

 

Wenn uns der Schnee in diesem Winter wohl versagt sein wird, möge uns das Foto vom vorletzten Winter daran erinnern, was uns u.A. entgeht. Hier sind es Dämmerungsfarben bei Sonnenaufgang, die von den schneebedeckten Bäumen weitgehend unverfälscht wiedergegeben werden. Weil der Schnee weiß ist, reflektiert er (diffus) das auftreffende Sonnenlicht ungestört. Das ist bei den […]

über Alpenglühen im verschneiten Winterwald — Die Welt physikalisch gesehen

Read Full Post »