Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for 27. Dezember 2019

Walter Gropius selbst erzählt über das Bauhaus und seine Geschichte: über die Gründung 1919, die Schwierigkeiten, die Erfolge und die Misserfolge und über die Abhängigkeit von der Politik. Aufgrund der Porträts der Mitarbeiter am Bauhaus wie z.B. Johannes Itten, Paul Klee oder Oskar Schlemmer, die alle später selbst weltberühmte Künstler wurden, ist dieser Film in gewisser Weise auch ein kunsthistorischer Abriss der Geschichte der modernen Kunst im 20. Jahrhundert (Film von Gisela Reich, 1969). Bauhaus – Zwischen Weimar und Berlin (Doku 1969) 2/3: https://youtu.be/E3OXzAgyDfE Bauhaus – Spuren nach 50 Jahren (Doku 1969) 3/3: https://youtu.be/vN4wf0mqoxw

Read Full Post »

Velmerstot

Read Full Post »

wie einst in einer Geschichte von Wolfgang Hildesheimer beschrieben.

Read Full Post »

Nummer 1, der Winterschneeball (von 94): https://www.br.de/themen/wissen/fotoaktion-natur-umwelt-landschaft-fotos-100.html

Read Full Post »

Wer ab einem gewissen Alter, ab einem gewissen Maß von Erlebnis und Erfahrung, nicht bemerkt, dass er überwiegend von Schwachköpfen umgeben ist, der merkt es aus einem ganz bestimmten Grund nicht.

https://tamagothi.wordpress.com/2019/12/26/merken/

Read Full Post »

Europa führt einen Vernichtungskrieg gegen soziale Errungenschaften, sagt Virginie Despentes

…,… Die Austeritätspolitik in allen Ländern Europas ist ein Vernichtungskrieg, der alle sozialen Errungenschaften, die durch die Kämpfe der Bevölkerung im 20. Jahrhundert erreicht wurden, zerstören soll. Man will die europäischen Bevölkerungen auf das Armuts- und Elendslevel des 18. Jahrhunderts zurückfahren.

Meinen Sie das im Ernst?

Ja. Nie war die Klasse der Reichsten entschlossener, einen derart gewalttätigen Krieg gegen die arbeitenden Schichten zu führen. Es wirkt, als ob die Reichsten sich krass rächen wollten, als ob sie den Eindruck hätten, die letzten 50 Jahre erniedrigt worden zu sein. Und jetzt sollen wir für die letzten Jahrzehnte, als anständige Lebensbedingungen herrschten, teuer zahlen. Klar ist: Die Reichsten ertragen es nicht mehr, dass ihre Macht irgendeine Begrenzung erfährt – ökologisch, politisch oder ethisch…,.. freitag.de

Read Full Post »

Von David Wonschewski.  Das ist schon urig. Hierzulande ist, außerhalb gewisser Freak-Kreise, der Name Philip K. Dick nahezu unbekannt. Und auch ich stieß, heute ist es mir fast peinlich, erst vor einigen Jahren in einem Artikel über, hüstel, Arnold Schwarzenegger über den 1982 in Santa Ana verstorbenen Amerikaner. Lesen mochte ich ihn da aber nicht, […]

über Soeben ausgelesen: Philip K. Dick – „Eine andere Welt“ (1974) — David Wonschewski | Autor

Read Full Post »

the smiths – barbarism begins at home

Read Full Post »