Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for 19. November 2019

Read Full Post »

Charlie Parker – Jam Session (1952)

„Jam Session“ is an album compiled from a 1952 jam session which brought together three of history’s greatest alto saxophonists; Parker, Johnny Hodges and Benny Carter, as well as Ben Webster and Flip Phillips on tenor sax.

Read Full Post »

Read Full Post »

 Ö1 – Dienstag, 19. Nov 2019 um 16:05 Uhr – Von Kathrin Wimmer

‚Hier ist alles so, wie anderswo auf der Welt. Nur in einer kleineren Ausführung‘, sagt Lloyd Jones über seine Heimat Neuseeland…

Mit dreißig Jahren veröffentlicht er seinen ersten Roman ‚Gilmore’s Milchladen‘. 2006 erscheint ‚Mr. Pip‘, für den er den Commonwealth Writers‘ Prize erhält und auf die Shortlist für den Man Booker Prize kommt. Der Roman spielt auf der Insel Bougainville in Papua-Neuguinea, die während des Bürgerkriegs in den neunziger Jahren lange Zeit von der Außenwelt abgeriegelt war. Ein Krieg, den Lloyd Jones als Journalist miterlebte.
In seinem Roman lässt er aus der Sicht eines 13-jährigen Mädchens von dem Lehrer Mr. Watts erzählen, der seiner Klasse aus dem Charles Dickens Roman ‚Great Expectations‘ vorliest. Der Text fließt immer mehr in den Alltag der jungen Zuhörer und Zuhörerinnen ein und verändert ihre Sicht auf die Welt. Zuletzt erschien sein Roman ‚Geschichte der Stille‘. Darin erzählt Jones von dem schweren Erdbeben, das Christchurch im Februar 2011 erschütterte. Die Betrachtung der fast völlig zerstörten Stadt wird für den Autor zu einer Suche nach der eigenen Vergangenheit, zu einer Reflexion über die verschwiegene Geschichte seiner Vorfahren – ‚als wären mit den verheerenden Erdstößen erst die Brüche und Lücken in Jones‘ eigener Familiengeschichte erkennbar geworden‘. (Hördat)

https://oe1.orf.at/player/

Read Full Post »

Finissage des 15 Schömberger Fotoherbstes. Nach der Verkündung der Sieger des Wettbewerbs die multimediale Schau einer Reise zu magischen Orten Europas von Hartmut Krinitz. Die Stimme von der DVD erzählt von einer Reise die insgesamt zehn Jahre in Anspruch genommen hat und von Griechenland zum Nordkap sowie von Irland nach Spanien und Portugal führt. Die Erzählung fügt die Bilder zusammen zu einer scheinbar zusammenhängenden Reise auf der Suche nach, in diesem Fall, den magischen Orten…,..

Multimedia Odyseen / Multimedia odysseys

Read Full Post »

Read Full Post »

Nach dem Zweiten Weltkrieg, den sie eigentlich gewonnen hatten, sahen sich die Engländer als eine Nation im Abstieg. Der Rückzug aus den Kolonien in den 1950ern und 1960ern und die Umwandlung des Empire in einen Commonwealth of Nations waren nicht dazu geeignet, das englische Selbstbildnis freundlicher zu gestalten. Der Verlust des Weltreichs ist ein bis heute unbewältigtes Trauma und hat immer wieder Figuren hervorgebracht, die eine Rückkehr zur alten Größe versprechen – von den Brexiteers unserer Tage bis zum Gangster Harold Shand in The Long Good Friday. – heise.de

Read Full Post »

 

 

Read Full Post »