Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for Oktober 2019

Read Full Post »

Alle reden über die Klimakrise, aber kaum einer versteht sie. Über ihre Ursachen und wie unsere Zukunft aussieht – bei 1,5 bis vier Grad.

SZ.de

Read Full Post »

https://de.wikipedia.org/wiki/Christoph_Demantius

Read Full Post »

Je weiter wir unsern Blick zur Vergangenheit wenden, desto weniger finden wir Vortäuschungen, Scheinwerke. Sie sind geheimnisvoll verschwunden. Nur die echten künstlerischen Wesen bleiben, d. h. die, die in dem Körper (Form) eine Seele (Inhalt) besitzen.

Read Full Post »

Read Full Post »

Ihr Konzert war einer der Höhepunkte bei den diesjährigen Tagen Alter Musik in Regensburg: die @ORAsingers aus London beeindruckten mit Vertonungen des 51. Psalms von der Renaissance bis zur Moderne. Hohe Vokalkunst!

Das 2014 gegründete Vokalensemble stellte Vertonungen des 51. Psalms aus Renaissance und Moderne gegenüber. Grandiose Werke von Gregorio Allegri und James MacMillan bildeten dabei den Rahmen. Am Mikrofon: Rainer Baumgärtner – DLF

 

Read Full Post »

Read Full Post »

Wir springen in die USA während des Zweiten Weltkriegs und beschäftigen uns mit dem Leben einer der bekanntesten Schauspielerinnen zu der Zeit: Die Wienerin Hedy Lamarr … 1941 reichte sie gemeinsam mit dem Musiker George Antheil beim National Inventors Council in Washington ein Patent ein: Secret Communication System. Die Idee ist, mit Hilfe von Frequenzsprüngen verschlüsselte Funkverbindungen zur Torpedosteuerung zu ermöglichen. Das Patent wurde zwar nicht umgesetzt, jedoch wird Hedy Lamarr heute häufig zugeschrieben, die Grundlagen für unsere digitale Kommunikation geschaffen zu haben.

ZS214: Hedy Lamarr – Hollywoodstar und Erfinderin

Read Full Post »

Mittwoch, 30. Oktober 2019, 20:00 bis 21:01 Uhr im NDR

Oder: Unser ist des heiligen Waldes Dunkel. Hörspiel von Susann Maria Hempel

Das Radiostück basiert auf Gesprächen mit einem ehemaligen DDR-Häftling, der im Gefängnis einen schweren Schock mit darauffolgender Amnesie erlitt. Als vermeintlichem Republikflüchtling wurde ihm ein „Grenzproblem“ übergestülpt, das nicht seins war.
Und dann hat er eine Grenzerfahrung ganz anderer Art gemacht: Im Gefängnis sei die Seele aus ihm „rausgemacht“ worden, sagt er. Und sie ist bis heute nicht heimgekehrt in ihr Gefäß. Er denkt sie sich dennoch gut aufgehoben – dort nämlich, wo ihr immer am wohlsten war: im Wald. Als sein ältester Freund stirbt, beginnt der Häftling der Autorin von seinem Leben zu erzählen. – NDR Kultur

Read Full Post »

Older Posts »