Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for 27. Juni 2019

Klangkunstvom 28.06.2019, 00:05 Uhr im Deutschlandfunk

Sie ist die heimliche Heldin der elektronischen Musik: Eliane Radigue erlernte in den 1950er-Jahren bei Pierre Schaeffer und Pierre Henry die musique concrète, begann aber ab 1968 ihre eigenen Klangvorstellungen umzusetzen: Mit lange anhaltenden, zart variierenden Tönen erzeugt sie schwebende, oft spirituelle Stimmungen. Über 30 Jahre lang arbeitete sie ausschließlich mit dem Arp-Synthesizer. Dann erst begann sie für akustische Instrumente zu schreiben – meist in intensiver Auseinandersetzung mit den aufführenden Musikern.

https://www.deutschlandfunkkultur.de/hoerstueck-ueber-die-komponistin-eliane-radigue-le-grand.3685.de.html?dram:article_id=443598

Werbeanzeigen

Read Full Post »

Trumm (1)

Read Full Post »

Warten ist Alltagsgeschäft auf der Festung Bastiani. Ihre einzige Daseinsberechtigung ist ein imaginärer Feind: die Tataren. Doch was, wenn deren angeblich bevorstehender Angriff ein Ammenmärchen ist?

Auf einer abgelegenen Festung in einem fiktiven Land übt der junge Leutnant Drogo seinen Dienst aus, allein die kriegerische Auseinandersetzung mit einem imaginären Feind – den Tataren – erwartend.-

Hörspiel „DIE FESTUNG“ Frei nach Motiven von Dino Buzzati

Read Full Post »

Es scheint mir so, als gäbe es in jedem von uns nicht nur einen Willen zum Leben, sondern auch einen komplementären Willen zum Tod. Spüren wir ihn nicht – des Schlafes großen Bruder – wenn wir abends zu Bett gehen, um uns vom täglichen Treiben auszuruhen? Wir freuen uns doch auf diese süße Schwere der Dunkelheit, des Nichts. Der Schlaf hat schon immer diese unheimliche Verwandtschaft mit dem Tod, diese zeitweise völlige Kontroll- und Bewusstlosigkeit, der wir uns bereitwillig für ein paar Stunden hingeben, ohne je sicher zu sein, dass wir auch wieder aufwachen werden. Vielleicht kann man beim Einschlafen das Sterben lernen? geistundgegenwart.de

Read Full Post »

Read Full Post »

Composed & performed at the Hotel2Tango in Montreal on the 19th and the 20th of November 2017 – oiseaux-tempete.bandcamp.com

Read Full Post »

Mit der Bibel lässt sich der „Ulysses“ von James Joyce durchaus vergleichen, in zwei Hinsichten zumindest: Beide Bücher genießen hohes Ansehen, beide werden wenig gelesen. Der Klassiker des Iren steht zwar bei nicht wenigen im Regal, aber sehr weit hinten, auch bei Viellesern. Dem Buch eilt ein Ruf wie Donnerhall voraus. Selbst der enzyklopädisch gebildete Literaturwissenschaftler Ernst Robert Curtius befand 1925 voller Respekt: „‘Ulysses‘ ist das schwierigste Buch der modernen Literatur.“ DLF Kultur

Read Full Post »