Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for 7. Juni 2019

Read Full Post »

Read Full Post »

Erzählen was nicht erzählt werden kann. Der Podcast „Die Quellen sprechen“ versammelt Zeitzeugenberichte und Dokumente zur Verfolgung der europäischen Juden 1933-1945. Er verzichtet bewusst auf kommentierende Zwischentexte und lässt „die Quellen sprechen“. Hier können Sie „Die Quellen sprechen“ herunterladen oder im Stream hören: Bayern 2

Die Quellen sprechen. Diskurs – Thies Marsen im Gespräch mit Susanne Heim, Mitherausgeberin und Koordinatorin der Edition „Die Verfolgung und Ermordung der europäischen Juden durch das nationalsozialistische Deutschland 1933-1945“ und Bearbeiterin von Band 6 „Deutsches Reich und Protektorat Böhmen und Mähren Oktober 1941 bis März 1943“ BR 2019 http://www.die-quellen-sprechen.de

https://www.br.de/radio/bayern2/sendungen/hoerspiel-und-medienkunst/die-quellen-sprechen-diskurs-hoeredition-teil-6_x-100.html

 

Read Full Post »

Read Full Post »

Die Auswirkung von Tao, oder das Selbst, das reine yang der Schöpferkraft des Mikromakrokosmos, wird auch bezeichnet als Licht oder Reines Licht; es ist das Licht eines Bewusstseins auf höherer Ebene, das erreicht wird durch die Innenschau.

(Zum Lichtkreislauf) bedarf es ausschließlich des Ohren-Lichtes. Es gibt ein Augen-Licht und ein Ohren-Licht. Das Augen-Licht ist die Vereinigung des Lichtes von Sonne und Mond. Das Ohren-Licht ist der Schnittpunkt der Strahlen des inneren Mondes und der inneren Sonne im Samenkorn. Das Samenkorn ist also der Ort, wo das Licht sich sammelt und vereinigt. Das innere und das äußere Licht haben denselben Ursprung, aber verschiedene Namen. So ist denn Verstand und Weisheit (Verstehen durch das Ohr) und Klarheit und Einsicht (Erhellung durchs Auge) ein und dasselbe wunderbare Licht. (86)

(Die Erfahrung der Goldenen Blüte. Basistext taoistischer Meditation aus dem China des 12. Jahrhunderts. – O.W. Barth Verlag 1984) Von Mokusen Myuki (86)

 

Read Full Post »

In den neueren Büchern zur Geschichte des Progressive Rock ist es en vogue geworden, den ungarischen Komponisten und Dirigenten Franz Liszt (1811-1886) als den ersten wahren “Prog-Rocker” zu bezeichnen. Damit gemeint ist nicht nur der Tumult, die Begeisterung und das unbedingte Fantum, das Liszt zu jener Zeit zum absoluten Superstar machte, sondern auch die Pompösität seiner Musik, die sowohl in Form als auch in der Anzahl der Mitwirkenden alle anderen Konzertaufführungen alt und blass aussehen ließ…,.. phantomklang.blogspot.com

Read Full Post »

library.fes.de/pdf-files/bibl… Wenige Monate nach dem Wahlerfolg der #NSDAP fand man seine Leiche in einem Teich bei Breslau.

Read Full Post »