Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for 5. Januar 2019

Nightflight

Advertisements

Read Full Post »

Am 5.1.1919 protestieren in Berlin Hunderttausende gegen die Absetzung des Polizeipräsidenten durch das preußische Innenministerium. Am Tag darauf erklären revolutionäre Kräfte die Reichsregierung Ebert für abgesetzt. Der „Spartakusaufstand“ wird brutal niedergeschlagen; die Weimarer Republik beginnt unter blutigem Vorzeichen. Von Otto Langels: DLF

Read Full Post »

Franz Werfel: Schauen Sie sich nur gut die Photographien in sämtlichen illustrierten Zeitungen an, gleichgültig wo, in Amerika, in Russland, in Deutschland, ja sogar bei den Farbigen. Immer derselbe Typus, schlank, hübsch, muskulös, mit leeren Augen, unbeträchtlichem Hirnkasten, aktivistischem Kinn und blitzenden Filmzähnen. Schwimmend, springend, laufend, boxend und motorisiert von A bis Z. Einer wie der andere. (Als eine Folge der Umprägung) So oder ähnlich hat F.W. an anderer Stelle die Schlächter der Waffen SS beschrieben; absolut austauschbar, überall ähnlich, von zuvor nicht vorhandener Brutalität) (fs)

Read Full Post »

Read Full Post »

Der „Fänger im Roggen“ von 1951 hat den Status eines modernen Klassikers – und sein Autor einen Platz im Pantheon der Weltliteratur. Am 1. Januar 1919 – vor hundert Jahren – wurde Jerome David Salinger in New York geboren.

In „Der Fänger im Roggen“ lässt Salinger seinen Protagonisten, den jugendlichen Schulverweigerer Holden Caulfield, erzählen, wie er aus dem Internat abhaut und sich zwei Tage lang in New York herumtreibt. Während er seine Geschichte erzählt, sitzt er in einem Sanatorium – ob in einer Lungenheilanstalt oder einer Einrichtung für psychisch kranke Teenager, bleibt offen.- SWR2

Read Full Post »