Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for 22. November 2018

Pharoah Sanders – Harvest Time

Read Full Post »

Die Teufelsmühle am Funtensee…

Eine weitere schöne Geschichte von Martha Frei

Stupor Mundi

Vor vielen, vielen Jahren stand am Ufer des dunklen, in hoch aufragende Felsgipfel gebetteten Funtensees nahe des Steinernen Meeres eine Hütte. Sie war die Behausung eines armen Jägersburschen, den allerdings das karge Dasein keineswegs schmerzte. Fröhlich übte er sein Waidwerk aus, und wenn er lange Fastenzeiten bei kargem Mahl zu überstehen hatte, war er doch einer der lustigsten an den großen Festtagen in den Wirtshäusern drunten im fernen Tal…

… Eines Tages, er befand sich an den Bergschroffen nahe des Sees auf der Jagd nach Mankeis (Murmeltieren), erspähte er im Felsgeröll eine Handvoll blitzender Taler. Der so plötzlich entdeckte Schatz kam ihm zunächst unheimlich vor, doch nach einigem Sinnieren füllte er sich die Taschen mit dem Wundergold. Er begann, ein Leben in Saus und Braus zu führen, das Jägern interessierte ihn nicht mehr. Aber die zusammen gerafften Taler bereiteten ihm nicht lange Freude, schon bald war er ärmer als zuvor…

Ursprünglichen Post anzeigen 130 weitere Wörter

Read Full Post »

Becklem

Read Full Post »

Das folgende Buch …

Infolgedessen wird, auf Antrag des Autors, wie folgt verfügt:

a) Wer in diesem Buch „Ähnlichkeiten mit Personen und Ortschaften“ aufzuspüren versucht, wird mit Gefängnis, nicht unter 18 Monaten, bestraft.

b) Wer „Beleidigungen, Lästerungen, o.ä.“ hineinzukonstruieren unternimmt, wird des Landes verwiesen.

c) Wer nach „Handlung und tieferem Sinn“ schnüffeln, oder gar ein „Kunstwerk“ darin zu erblicken versuchen sollte, wird erschossen.

Bargfeld, den 10. März 1960

das Individuumschutzamt

(gez.: D. Martin Ochs)

Haffmans Verlag, Zürich.1985

Verlag

Read Full Post »

 

Read Full Post »

Mit dem Band „Ohne Umkehr“ veröffentlicht Günter Kunert weitere Notate aus seinem „BIG BOOK“ – diesmal ist die unmittelbare Gegenwart Hintergrund der Aufzeichnungen – Von Dietmar Jacobsen

Das BIG BOOK genannte Schreibprojekt Günter Kunerts ist eine Mischung aus Traumnotaten, Erinnerungssplittern, Erzähl- und Gedichtskizzen, Aphorismen und Aufzeichnungen zur Tagesaktualität. Kunert führt es seit mehr als vier Jahrzehnten und publiziert von Zeit zu Zeit Auszüge aus dem tagebuchähnlichen Vorhaben.- literaturkritik

Read Full Post »