Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for 29. August 2018

ANTONIE DIVITIS Known by the Latinised form (Divitis) of his name, Antoine Le Riche (in flemish, Antonius de Rycke) was born in Louvain around 1475. He began his career in Bruges and was ordained priest in 1501…  ANTONIE DE FÉVIN Antoine de Févin was perhaps born in Arras around 1470 and died in Blois late in 1511 or early in 1512. No document exists to shed light on his place and date of birth, hi studies, or his ordination. .. REQUIEM The requiem presented here is known in five sources: two of them mention no composer, two attribute it to Antoine de Févin, and one, the Occo Codex to Divitis.

Werbung

Read Full Post »

Weiters in Monschau

Read Full Post »

Nasi Goreng / Maranao

Bastard Jazz Recordings Brooklyn, New York. – Sonically varied and well-curated, Bastard Jazz has drawn from the tidepools of Electronic Music, Disco, Hip-Hop, House, Dub and Global music – all the while maintaining a feel that is uniquely their own. bastardjazz.com,

bastardjazz.bandcamp.com/

Read Full Post »

… Als ich mich auf den Stuhl setzte, fragte ich, weil es mir zufällig in den Sinn kam, den Frisörburschen, während er mir ein kaltes und reines Tuch um den Nacken legte, wie es seinem, älteren und witzigen, Kollegen vom Stuhl zur Rechten ginge, der krank war. Ich fragte ihn, ohne mich genötigt zu fühlen: die Gelegenheit ergab sich durch die Örtlichkeit und die Erinnerung. »Er ist gestern gestorben«, antwortete tonlos die hinter dem Umhang und mir befindliche Stimme, deren Finger aus dem letzten In-den-Nacken-Stecken, zwischen mir und dem Kragen, herauskamen. All meine ganze unvernünftige Gutgelauntheit starb mit einem Mal, wie der ewig abwesende Frisör vom Nebenstuhl. Es wurde kalt in meinen ganzen Denken. Ich sagte nichts.
Sehnsucht! Ich habe sie sogar nach etwas, das mir nichts war, aus einer Angst vor dem Vergehen der Zeit und wegen der Krankheit des Mysteriums des Lebens. Gesichter, die ich gewöhnlich in meinen gewöhnlichen Straßen sah – wenn ich aufhöre, sie zu sehen, werde ich traurig; und sie waren mir nichts, außer daß sie das Symbol des ganzen Lebens sind.- signaturen-magazin.de

Read Full Post »

Welche Vorteile bieten die Stringtheorien und warum benötigen sie zusätzliche Dimensionen? Wie können wir sie experimentell verifizieren oder falsifizieren? Wie ist der aktuelle Stand zur Schleifenquantengravitation? Gehört einer dieser Theorien die Zukunft? Harald Lesch und Josef M. Gaßner in einem Dialog am Rand der Erkenntnis.

Read Full Post »

chess24.com

Read Full Post »

Der Papiersäufer sieht wie ein Kasten aus, der sich nie geöffnet hat, um nichts zu verlieren. Er scheut sich, von seinen sieben Doktoraten zu sprechen und erwähnt nur drei, es wäre ein leichtes für ihn, jedes Jahr einen neuen Doktor zu erwerben. Er ist freundlich und spricht gern, um sprechen zu können, läßt er auch andere zu Wort kommen…,..https://www.bonaventura.blog/

Read Full Post »