Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for 21. April 2018

Stellen Sie sich eine Welt vor, die flach wie eine Scheibe ist, auf dem Rücken von vier Elefanten liegt, die wiederum auf dem Panzer einer großen Schildkröte stehen. Diese Sternenschildkröte namens Groß-A’Tuin schwimmt gemächlich durch das Universum. Die Scheibenwelt ist ein wundersamer Ort, mit vielen Parallelen zu unserer Erde. Allerdings gibt es dort auch Magier, Drachen, einäugige Wesen, Truhen, die auf Beinen laufen, oder einen Orang-Utan, der als Bibliothekar tätig ist. Der Tod ist ebenfalls ein (wenn auch nicht gern gesehener) Bewohner der Scheibenwelt, der schon mal seinen Praktikanten aushelfen lässt, um Urlaub zu machen.- Ö1

Read Full Post »

Traditionelle japanische Gärten sind wahre Freiluft-Salons, in denen sich einst die gebildete Oberschicht ihren Interessen hingab: der Betrachtung einer bis ins Detail gestalteten Landschaft, dem Ritual der Teezeremonie, Theateraufführungen oder der Stegreifdichtung. Ein Spaziergang durch den „Koraku-en“-Garten in Okayama – der zum Weltkulturerbe zählt – offenbart die raffinierte Ästhetik dieses Gesamtkunstwerkes.- SWR2

„Geborgte Landschaft“ nennt man in Ostasien das gartenarchitektonische Prinzip, bei dem sich die den Garten umgebende Naturszenerie in der künstlich angelegten Landschaft wiederfindet. Das Außen wird also in das Innere mit einbezogen.

Es gibt Landschaftsgärten, die berühmte Gegenden in Japan oder China nachahmen; andere wiederum orientieren sich an daoistisch-geomantischen Vorstellungen oder an kosmologischen Paradiesmythen. Eines aber haben all diese Gärten gemeinsam: Im Gegensatz zur gestaltenden Rolle des Menschen in westlichen Gartenarchitekturen wird der Mensch hier zum passiven Bestandteil des Gesamtbildes. – SWR2 Wissen. Von Dagmar Lorenz

Read Full Post »

Sein Vorbild ist die Fledermaus: hellhörig sein und neugierig. Mit diesem Forscherdrang ausgestattet wurde Alexander Kluge hierzulande zu zu einem der namhaftesten Intellektuellen. Einen „Schamanen des freien Denkens“ hat man ihn genannt. Begonnen hat alles vor 86 Jahren in Halberstadt in Sachsen-Anhalt. Wie ein roter Faden zieht sich dieser Ort durch das Werk von Alexander Kluge… mdr

Read Full Post »

Das Werk von Friedensreich Hundertwasser zählt zu den bedeutendsten österreichischen Beiträgen innerhalb der Kunstgeschichte der Nachkriegsmoderne. Trotz der immensen Popularität, die der talentierte Netzwerker und zielstrebige Künstler bereits sehr früh erlangte, hält sich bis heute die eingefahrene Mythisierung desselben zum schrägen Einzelgänger oder Außenseiter. In der Ausstellung Hundertwasser, Japan und die Avantgarde hat sich das Belvedere die Neuentdeckung seines Frühwerks zur Aufgabe gemacht… belvedere.at

Read Full Post »

Via: Achim Spengler (wordpress) – Wir sollten schon wissen, mit welchen Texthirnrissen sich aufgepumpte Sexisten und Rassisten  in den (Echo)-Charts breitmachen. Was die geistige Textschwindsucht betrifft, die angeblich der Kategorie des Battle Rap zugehörig ist, sollten sich die beiden Nachhilfe bei EMINƎM holen. Untenstehender Text lässt sich nur mit  von Anabolika verschnittenem Testosteron erklären. Eine Blut-Hirn-Schranke* scheint es bei den beiden Muscle-Shirts  nicht zu geben…

Kollegah und Kollegen – Der absolute Nullpunkt des Rap

Read Full Post »

Wir besuchen den Förster und Schriftsteller Peter Wohlleben, natürlich im Wald.

Mit seinem Buch „Das geheime Leben der Bäume“ landete Peter Wohlleben einen Weltbestseller. Inzwischen hat Deutschlands bekanntester Förster eine eigene Wald-Akademie gegründet. – kakadu.de

Read Full Post »