Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for 9. April 2018

Bark Psychosis – Miss Abuse

Read Full Post »

Elias Canetti und die Masse – Teil 1 + 2

Im Jahre 1961 erschien Elias Canettis Buch „Masse und Macht“, eines der faszinierendsten und umstrittensten Bücher der Weltliteratur – bis heute.

hier _ und hier

Read Full Post »

Mit Blick auf das Wasser

Read Full Post »

Mit der spannungsgeladenen Krimi-Serie um Paul Temple hat sich Francis Durbridge unvergessen gemacht. 1949 brachte der WDR die erste Folge. Anlässlich des 20. Todestages von Durbridge sendet WDR 3 den 12. Fall der berühmten Reihe.- WDR 3

Hörspiel | Heute, 19.04 – 19.35 Uhr | WDR 3

Er war einer der erfolgreichsten Autoren von Kriminalthrillern für Funk und Fernsehen. Francis Durbridges Geschichten von Paul Temple wurden als Hörspiele, Zeitungsromane, Magazingeschichten, Filme und Fernsehserien realisiert. Jahrelang grassierte ein regelrechtes Paul-Temple-Fieber, weit über die Grenzen Englands hinaus.

 

 

Read Full Post »

Menschen rücken voneinander ab, einfach nur weil sie eine andere Weltsicht vertreten. Der Demokrat aber muss ein Schmerzkünstler sein. Ein Plädoyer für wahre Toleranz Von 

Ein chinesischer Herrscher trifft einen weisen Mönch.

„Ich war immer tolerant“, sagt der Herrscher, „gegenüber Menschen mit großen Ohren. Wie hoch ist mein Verdienst?“

„Was hast du gegen Menschen mit großen Ohren?“, fragt der Mönch.

„Nichts natürlich!“

„Dann kannst du ihnen gegenüber nicht tolerant gewesen sein.“

http://www.zeit.de/2018/11/demokratie-toleranz-gesellschaft-wahrheit-meinung-vielfalt/komplettansicht

Read Full Post »

Als man den schon arrivierten Philip Larkin (1922-1985) einmal bat, sich selbst zu beschreiben, erledigte er das mit den Worten „a balding salmon“ (zit. nach Phillips 1989: 33). Diese treffsichere Karikatur als ‚glatziler Lachs‘ verdeutlicht nicht nur das gerüttelt Maß an Humor und Selbstironie, über das der angebliche Monomane der Trostlosigkeit verfügte, sondern verrät dem, der mitarbeitet und das Bild weiterdenkt, auch einen, wenn nicht den entscheidenden Persönlichkeitszug. Lachse sind schließlich die Beharrlichkeit selbst, wenn sie die Flüsse hinaufwandern, und weder durch natürliche noch künstliche Hindernisse, weder durch Niedrigwasser noch Stromschnellen und Wasserfälle aufzuhalten. Nicht anders ist auch die künstlerische Biographie von Philip Larkin ein Aufstieg gegen den Strom, durch fast trockengefallene Flußbetten und in hohem Bogen über die Wehre des Modernismus, Akademismus und Elitarismus hinweg.- untier.de

Read Full Post »

Read Full Post »