Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for 8. März 2018

Teil 1: Die Unstetigkeiten des Herzens – Nach dem gleichnamigen Roman von Marcel Proust. Das Hörspiel kann ab der Sendung bis zum 29. März 2018 auf dieser Seite angehört werden… – SWR 2

Read Full Post »

KYOTO UNIVERSITY OPENCOURSEWARE

Read Full Post »

Godflesh – Post Self

Read Full Post »

Digitales Klassenzimmer„Wenn Kinder nur noch wischen, haben sie einen großen Nachteil“

Der Psychiater und Hochschullehrer Manfred Spitzer hat zu einem Rundumschlag gegen die digitale Nutzung im Kindesalter ausgeholt. Dass Tablets in Bildungseinrichtungen ausgegeben werden, sei ein Skandal, sagte Spitzer im Dlf.

Manfred Spitzer im Gespräch mit Tobias Armbrüster

http://www.deutschlandfunk.de/digitales-klassenzimmer-wenn-kinder-nur-noch-wischen-haben.694.de.html?dram:article_id=412480

Read Full Post »

Wenn Du Alt Bist

Bist du einst alt und grau und voller Schlaf

Und nickst am Feuer ein, dann nimm dies Buch,

Lies langsam, träume dich zurück und such,

Wie mich dein Aug mit seinem Schatten traf.

Wie viele liebten dich im heitern Licht

Und, weil du schön warst, sahn dich mit Begier,

Doch einer liebt`das Pilgerherz in dir,

Die Trauer in dem wechselnden Gesicht.

Und wenn du dich hinunter neigst zur Glut,

Dann flüstre traurig: wie die Liebe floh

Und auf den Bergen hin schritt irgendwo

Und ihr Gesicht verbarg in Sternenflut.

 

Read Full Post »

Volumes is a Full CG art film by Maxim Zhestkov exploring the juxtaposition of emotions with the laws of nature. Billions of colourful particles dance, play and communicate with each other in an eternal hypnotic ballet governed by the invisible wind of fate.

zhestkov.com/
behance.net/zhestkov
instagram.com/zhestkov/

Read Full Post »

Der Ausdruck Wahrer Mensch ist taoistischen Ursprungs. Der wahre Mensch ist in keiner Weise etwas Besonderes. Er hat keinen Rang, – im alten China war jeder mit seinem Rang in die Gesellschaft eingeordnet. Ein Mensch ohne Rang war eine Randfigur.er ist mit den Sinnesorganen ausgestattet,- sie sind die Pforten seines Antlitzes. Und er ist, dieser wahre Mensch von Fleisch und Blut ist – Buddha.

Linji sagt von ihm: er ist ohne Form, ohne Merkmal, ohne Wurzel, ohne Stamm, ohne Wohnplatz, doch ihr sollt wissen, er ist Fisch-munter und quicklebendig, der Ort seiner Tätigkeit inmitten aller möglichen Umstände ist Nicht-Ort. Deshalb ist er um so ferner, je mehr man ihn sucht, desto mehr weicht er zurück, je mehr man nach ihm verlangt. Das ist, was Geheimnis genannt wird. (Reden, Nr. 14.)

Heinrich Dumoulin, Seite 183, in Geschichte des Zen-Buddhismus. 1 Indien und China

 

Read Full Post »

Zygmunt Bauman zeichnet in seinem posthum erschienenen Buch ein düsteres Bild von unserer Gegenwart: Die Menschen seien von der Globalisierung überfordert, glaubten nicht an eine bessere Zukunft und wendeten sich deshalb einer angeblich besseren Vergangenheit zu.

Eine der hervorstechendsten Eigenschaften des Baumanschen Denkens war wohl sein ungetrübter Blick auf die menschliche Natur und ihre Widersprüchlichkeit. Geprägt ist dieses Denken durch Zygmunt Baumans Erfahrungen mit den Totalitarismen des 20. Jahrhunderts, die er als polnischer Jude aus nächster Nähe erlebt und erlitten hatte. So war für ihn insbesondere der Holocaust niemals nur ein Ausrutscher der Moderne, wie er in der zeitgenössischen Fortschrittserzählung immer noch gern gedeutet wird, sondern ein Ausdruck der ihr innewohnenden Ambivalenz.

Technikgläubigkeit und Rationalität hatten ihre dunkle Kehrseite in Reinheitsstreben, Abgrenzung und Allmachtsphantasien… – DLF

Read Full Post »