Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for 18. Januar 2018

Have a Nice Life – Burial Society

Read Full Post »

Ab Mitte der 1960er-Jahre wirbelten neue Klänge die Jazzszene durcheinander, und Süddeutschland bildete da keine Ausnahme. In den Clubs erklang jetzt wilder Free Jazz und lauter Rock Jazz – zwei neue Trends, an denen sich die Geister schieden. – Von Christoph Wagner

Wolfgang Dauner, Herbert Joos und Frederic Rabold – alle in Stuttgart daheim – , avancierten zu profilierten Vertretern der neuen Strömungen. Nicht selten traten sie bei „SWF Jazz Sessions“ oder „Treffpunkt Jazz“-Konzerten auf, wo sie dann die Bühne mit internationalen Stars teilten.

radio.friendsofalan.de

Werbung

Read Full Post »

Tom Waits

Read Full Post »

Wenn man die Mohawks im Indianerreservat Kahnawake in ihrer Herkunftssprache anspricht – und wenn es nur zur Begrüßung oder zum Abschied ist – tritt sofort ein Lächeln in ihre Gesichter.

Allerdings sprechen nur wenige Mohawks in Québec ihre Herkunftssprache noch fließend. Wie der Großteil der Indianer in Québec litten die Bewohner dieses Reservats einige Kilometer von Montreal entfernt unter dem Einfluss der kanadischen Internatsschulen, und mindestens einer Generation der Mohawks wurde in der Schule verboten, Mohawk zu sprechen.

Doch die Gemeinschaft hat ihre Probleme seither in Angriff genommen und so gibt es immer mehr Programme für das Erlernen des Mohawk. Im Unterricht an der Grundschule Karihwanoron, deren Name übersetzt „Kostbarkeiten“ bedeutet, lernen die Kinder die Namen verschiedener Tiere auf Mohawk, zum Beispiel die Bezeichnungen für Wolf, Bär oder Biber. Ein Schaubild präsentiert außerdem die verschiedenen Vögel in ihrer Umgebung: den Blauhäher, den Kardinal oder den Stieglitz.

Der gesamte Unterricht – von der Vorschule bis zum sechsten Jahr der Grundschule – findet an dieser Schule auf Mohawk statt. Mathematik und Naturwissenschaften werden auf Mohawk unterrichtet und den Schülern kulturelles Wissen vermittelt: Gebete, Tänze, Lieder, Landwirtschaft. In der Klasse werden die Schüler von zwei Lehrern, einem Mann und einer Frau, unterrichtet.- goethe.de

Read Full Post »

Teil 6: 23. Januar 2018 – Sechsteilige Lesung in den radioTexten am Dienstag auf Bayern 2, immer 21:05 Uhr

Revolution in München – und alle sind vor Ort: Ernst Toller, Erich Mühsam, Oskar Maria Graf, Thomas Mann,… – In „Träumer“ erzählt Volker Weidermann davon, wie unterschiedlich sie auf die Ereignisse vor 100 Jahren reagierten.

1. Teil 1, 2. Teil 2, 3. Teil 3, 4. Teil 4, 5. Teil 5

 

Read Full Post »

Zwei Drittel der erneuerbaren Energie in der EU stammen aus Biomasse. Dazu gehört auch die Strom- und Wärmegewinnung durch Holzverbrennung. Das kann dem Klima genauso schaden wie Kohle, Öl oder Gas, warnen Klimaforscher. Immer mehr Wälder seien durch ein neues EU-Gesetz in Gefahr. – Von Susanne Götze

Zu Beginn des 19. Jahrhunderts stand es schlecht um den Wald in Europa. Unmengen von Holz verschlangen all die Häuser und Schiffe und überall wurde Brennholz zum Kochen und Heizen gebraucht. Zeitzeugen berichten von „wüstenartigen Landschaften“ und willkürlich kahl geschlagenen Freiflächen – in Deutschland sollen nur noch zehn Prozent des heutigen Waldes gestanden haben. Wäre die Industrialisierung ausgeblieben, gäbe es heute vielleicht keinen Flecken Wald mehr: Durch den Einsatz des neuen Energieträgers Kohle konnte der Raubbau beendet werden.- klimaretter.info

Read Full Post »

Verkatert

verbiestert

verschlafen

überläßt dieser Haufen von

Ratten seine Stadt samt Straßen und

Plätzen

dem Fremden und seinem

Schatten… robertgernhardt

Read Full Post »