Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for 17. Januar 2018

Read Full Post »

Wenn wir zu allen Stunden grausige Geschehnisse mitansehen und mitanhören müssen, so verlieren wir schließlich, selbst die von Natur Zartesten unter uns, durch die ständige Folge der quälenden Eindrücke, jegliches Empfinden für Menschlichkeit.

Read Full Post »

Am 16. Januar 1632 wohnt der 26-jährige Rembrandt Harmenszoon van Rijn der Vorlesung des Mediziners Nicolaes Tulp bei, als dieser die Leiche des Straßenräubers Adriaan Adriaanszoon obduziert. Das Ergebnis kennen wir. Es heißt Die Anatomie des Dr. Tulp, das Bild hat in diesem Blog mit Anatomie schon einen langen Post. Die Tochter von Nicolaes Tulp hat übrigens auch schon einen Post. Bei dem Bild fällt mir immer Gottfried Benns Gedicht mit dem ersoffenen Bierfahrer aus der Sammlung Morgue ein, aber das habe ich in Anatomie schon gesagt. Heute habe ich aber noch etwas Neues, ein sehr schönes Gedicht aus dem Spätwerk von Heiner Müller:

Der Maler hält den Moment vor dem Verschwinden

fest, die kalte Sekunde, wenn der Körper zum

Farbton schrumpft, den letzten Atem, von
Malschichten wie vom Vergessen erstickt… – … loomings-jay.blogspot.de

Read Full Post »

Judith Loske wurde 1988 im Ruhrgebiet geboren. Schon früh entdeckte sie ihre Leidenschaft für Bücher und Kunst. Im Jahr 2006 begann sie ihr Studium im Fachbereich Illustration und lernte dort diese beiden Leidenschaften zu verbinden. 2010 schloss sie das Studium mit ihrer Diplomarbeit „Sadakos Kraniche“ (minedition, 2011) ab. Seitdem arbeitet sie als freiberufliche Illustratorin. Ihr roter Maine-Coon Kater beobachtet sie häufig, während sie mit Buntstiften, Collage, Aquarell und Photoshop ihre Illustrationen erstellt.- judith-loske.de

Read Full Post »