Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for 22. Dezember 2017

Abendflug

Read Full Post »

Der Begründer der katathym-imaginativen Psychotherapie, Hans Karl Leuner, im Gespräch mit Prof. Hennigs, Uni Halle, über die KiP. Anhand von Beispielen aus der Einzelarbeit wie aus der Gruppentherapie wird die Methodik der KiP erläutert.

 

Read Full Post »

Den 20. ging Lenz durchs Gebirg. Die Gipfel und hohen Bergflächen im Schnee, die Thäler hinunter graues Gestein, grüne Flächen, Felsen und Tannen. Es war naßkalt, das Wasser rieselte die Felsen hinunter und sprang über den Weg. Die Aeste der Tannen hingen schwer herab in die feuchte Luft. Am Himmel zogen graue Wolken, aber Alles so dicht, und dann dampfte der Nebel herauf und strich schwer und feucht durch das Gesträuch, so träg, so plump. Er ging gleichgültig weiter, es lag ihm nichts am Weg, bald auf- bald abwärts. Müdigkeit spürte er keine, nur war es ihm manchmal unangenehm, daß er nicht auf dem Kopfe gehen konnte. Anfangs drängte es ihm in der Brust, wenn das Gestein so wegsprang, der graue Wald sich unter ihm schüttelte, und der Nebel die Formen bald verschlang, bald die gewaltigen Glieder halb enthüllte; es drängte in ihm, er suchte nach etwas, wie nach verlornen Träumen, aber er fand nichts. Es war ihm Alles so klein, so nahe, so naß, er hätte die Erde hinter den Ofen setzen mögen, er begriff nicht, daß er so viel Zeit brauchte, um einen Abhang hinunter zu klimmen, einen fernen Punkt zu erreichen; er meinte, er müsse Alles mit ein paar Schritten ausmessen können… – wikisource

Read Full Post »

Genro

„Willst Du wissen, wie ich eine Feier veranstalte? Ich schließe die Tür, lege mich auf den Boden, strecke Arme und Beine aus und mache ein Schläfchen. Warum? Es gibt ein Sprichwort: Eine mit Tee bis zum Rande gefüllte Schale fasst keinen Tropfen mehr. Gute Erde ließ noch nie einen Menschen hungern.“

Read Full Post »

Read Full Post »