Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for 5. Dezember 2017

Dass Max Goldts Texte zum Komischsten gehören, was es im weiten Feld zwischen Satire und Literatur gibt, ist bekannt. Dass sie auch literarisch aller erster Güte sind, entgeht immer noch vielen. Abhilfe schaffen kann da eine Max Goldt-Lesung mit den besten Texten der letzten Jahre…

https://www.srf.ch/sendungen/spasspartout/grosse-sprachkunst-feinster-humor-max-goldt-liest-seine-texte?ns_source=web&srg_sm_medium=fb?ns_source=web&srg_sm_medium=fb

Read Full Post »

FEATURE | Sendung am 06.12.2017 um 00:05 Uhr

Emily verlässt ihren Mann Sebastian für Elliott Smith. Aber Elliott Smith, ein an Depressionen leidender Popsänger, ist längst tot.

Emily kommt in die Psychiatrie. Als ein Jahr später die schwerste Krise überwunden ist, brechen Emily und Sebastian in die Südstaaten der USA auf, Emilys Heimat. Sie reisen auf den Spuren ihrer Kindheit und Jugend. Und machen sich auf endlosen Autofahrten Gedanken darüber, was es heißt, irre, besessen, manisch-depressiv oder bipolar zu sein. Und welche Konsequenzen man daraus zieht.

 

Read Full Post »

In einem kleinen Stück Erdboden (1m x 1m x 30cm) leben 1,6 Billionen Lebewesen. Das sind mehr als 21 mal so viele Lebewesen, wie es Menschen auf der Erde gibt. Ein lebendiger Mikrokosmos, den wir nicht wie Dreck behandeln sollten

Grafik Bodenbewohner: Gesunder Boden ist ein lebendiger Mikrokosmos
Innerhalb von 0,3 Kubikmeter Erdboden (das entspricht einer Fläche von 1x1 Meter und 30 cm Tiefe) leben 1,6 Billionen Lebewesen. Weit mehr, als es Menschen auf der Erde gibt.

Read Full Post »

Amsel mit weißer Feder

Read Full Post »

Performing the traditional folk tune at, „Remembering Michael Hedges.“

Read Full Post »

Hannah Arendt sei ein scharf beobachtender Mensch gewesen, sagt Eva von Redecker im Gespräch. Ihre eigenen Erfahrungen als Jüdin, ihre Flucht in die USA hätten Arendts Denken tief beeinflusst. Abgelehnt habe die Denkerin stets eine bestimmte Art des akademischen Philosophierens, das erst einmal Theorien aufwendig widerlege, bevor es eigene gedankliche Innovationen entwickeln könne.  DLF Kultur

Read Full Post »

„Wer durch die eigene Empfindsamkeit so recht gequält und zermürbt wurde, der begreift, daß man für den Tag leben muß, vieles vergessen und das Leben so ausschöpfen muß, wie es einem zufließt“.

Read Full Post »