Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for 9. Juli 2017

‚Irene‘ by Pere Ubu

Read Full Post »

Zygmunt Bauman – Alte und neue Gewalt

In den Vereinigten Staaten von Amerika gehört der Kampf gegen den
Terrorismus im In- und Ausland zu den Hauptbeschäftigungen der
Zentralregierung. Er schafft die Rechtfertigung dafür, einen stetig ansteigenden
Anteil des Nationaleinkommens in die Budgets von Polizei
und Streitkräften einzuspeisen. „Terrorismus“ ist zum Schlagwort geworden,
das jedes Mal in Erinnerung gerufen wird, wenn die Marines
oder die Bomberpiloten auf eine neue Mission geschickt werden, wenn
eine neue Serie intelligenter Raketen gestartet wird oder wenn den
Einwohnern der Innenstädte neue und härtere Restriktionen auferlegt
werden. Der Begriff des „Terrorismus“ kommt besonders dann gut zupass,
wenn irgendjemand irgendwo der Unterdrückung bewaffneten
Widerstand leisten will, vor allem, wenn sich der Widerstand gegen
Regierungen richtet, die schon vor langer Zeit ihren Widerstand gegen
das amerikanische „Globalisierungsprogramm“ des Freihandels und der
offenen Grenzen aufgegeben haben.

Klicke, um auf bauman.pdf zuzugreifen

Read Full Post »

Der letzte Gesprächsband mit dem im Januar 2017 verstorbenen Soziologen Zygmunt Bauman ist beides zugleich: Geschichtsstunde und Gegenwarts-Analyse. Und dazu ein berührendes Lesevergnügen.

Als Zygmunt Bauman Anfang dieses Jahres starb, wurde er aus einem arbeitsreichen Leben gerissen. Das mag ein wenig seltsam klingen, war der polnisch-britische Soziologe bei seinem Tod doch immerhin 91 Jahre alt. Er selbst empfand jedoch sein beeindruckendes, ab Mitte der achziger Jahre weltweit rezipiertes Oeuvre noch längst nicht als abgeschlossen…

http://www.deutschlandfunkkultur.de/zygmunt-bauman-das-vertraute-unvertraut-machen-empathie-und.950.de.html?dram%3Aarticle_id=390095

Read Full Post »