Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for 5. Mai 2017

DER DÄMON UND DIE JUNGFRAU

Darsteller: Daliah Lavi, Christopher Lee, Tony Kendall

Read Full Post »

Leben in Form des Wissens

Nun aber gelangen wir zum entscheidenden, zu dem im ursprünglichen Wortverstand crucialen Punkt. Insofern dieses Kapitel den Sinn von Weltanschauung überhaupt bestimmt hat, ist es für den, welcher diesen erfaßte, nicht mehr unvermeidlich, die Frage von Weltanschauung überhaupt an falschem Ort zu stellen. Weltanschauung hat Sinn nur als geistige Voraussetzung bestimmten Menschenlebens, so wie es wirklich ist. Das heißt, eingefügt in die objektive kosmische Ordnung, wie sie sich unabhängig von allen geistigen Voraussetzungen darstellt und vom Menschen als solche klar erkannt zu sein hat; dann aber als wahrhaftiger Ausdruck des wahren Seins des Menschen. Damit ist jeder Selbsttäuschung das Urteil gesprochen. Auf wenigstens teilweiser Selbsttäuschung nun beruht alle bisherige Philosophie. Weder ist Geist alles (HEGEL), noch ist es das Gefühl (GOETHE in seinem romantischen Stadium), noch sind es ökonomische oder politische Erwägungen, noch ist es der Wille oder die Vorstellung oder das Sein oder das Werden.

http://schuledesrades.org/palme/schule/leben/?Q=4/7/58/43

 

Werbung

Read Full Post »

Ein Stück von Pina Bausch

Inszenierung und Choreographie – Pina Bausch
Bühne und Kostüme – Rolf Borzik
Mitarbeit – Rolf Borzik, Marion Cito, Hans Pop
Spielleitung – Hans Pop
Assistenz – Robert Sturm
Einstudierung – Josephine Ann Endicott, Beatrice Libonati

http://www.ubu.com/dance/bausch_kontakthof.html

 

Read Full Post »

 

Evan Horne, Jazzpianist, gelegentlich auch als Privatdetektiv tätig, wird von dem befreundeten Professor Ace Burrington um Mithilfe bei den Recherchen für dessen Buch über Chet Baker gebeten. Chet Baker war… Der Beitrag Hörspiel von Bill Moody: Auf der Suche nach Chet Baker erschien zuerst auf radiohoerer – Der Blog für Radiotipps – und Jazzfans.

über Hörspiel von Bill Moody: Auf der Suche nach Chet Baker — radiohoerer

Read Full Post »

„Wenn ich mich des Lebens, so dachte er, nicht mit absolut kindlichem Versinken in seine einfachsten Elemente freuen kann, wäre es ebensogut, wenn ich nicht geboren wäre.“ –

Read Full Post »

Read Full Post »

Auszüge/Blendung: „Wortkarg und mürrisch von Natur, machte er sich einen Vorwurf aus dem Gespräch, das er ohne zwingenden Grund begonnen hatte.“ – „Beinahe angeheitert stellte er fest, daß Schund und Schmutz immer weiter um sich griffen.“ – „Wer beherrscht seinen Mund, wenn man ihn beleidigt?“ – Ruhig drehte er dem gestikulierenden Analphabeten den Rücken. Mit diesem schmalen Messer schnitt er sein Geschwätz entzwei. Ein fetter Wicht, dessen Höflichkeit nach einigen Augenblicken in Frechheit umschlug, konnte ihn nicht beleidigen.“ – „Er bemerkte seine Dummheit. Statt sich in aller Eile zu entfernen, überließ er sich einem maßlosen Zorn und beschimpfte mich auf das gröblichste.“ – „Er lächelte weise, dankte und hungerte sich in wenigen Tagen zu Tode.“ –

Read Full Post »