Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for 17. Januar 2017

DIE KULTUR DER GEGENWART IM SPIEGEL DER GEISTESWISSENSCHAFT

Für denjenigen, welcher den Gang der wissenschaftlichen Entwickelung in den letzten Jahrzehnten verfolgt, kann kein Zweifel darüber bestehen, daß sich innerhalb desselben ein mächtiger Umschwung vorbereitet. Ganz anders als vor kurzer Zeit klingt es heute, wenn ein Naturforscher sich über die sogenannten Rätsel des Daseins ausspricht. – Es war um die Mitte des neunzehnten Jahrhunderts, als einige der kühnsten Geister in dem wissenschaftlichen Materialismus das einzig mögliche Glaubensbekenntnis sahen, das jemand haben kann, der mit den neueren Ergebnissen der Forschung bekannt ist. Berühmt geworden ist ja der derbe Ausspruch, der damals gefallen ist, daß «die Gedanken etwa in demselben Verhältnisse zum Gehirne stehen wie die Galle zu der Leber». Karl Vogt hat ihn getan, der in seinem «Köhlerglauben und Wissenschaft» und in anderen Schriften alles für überwunden erklärte, was nicht die geistige Tätigkeit, das seelische Leben aus dem Mechanismus des Nervensystems und des Gehirnes so hervorgehen ließ, wie der Physiker erklärt, daß aus dem Mechanismus der Uhr das Vorwärtsrücken der Zeiger hervorgeht. Es war die Zeit, in welcher Ludwig Büchners «Kraft und Stoff» für weite Kreise von Gebildeten zu einer Art Evangelium geworden ist. Man darf wohl sagen, daß vortreffliche, unabhängig denkende Köpfe zu solchen Überzeugungen durch den gewaltigen Eindruck gekommen sind, welchen die Erfolge der Naturwissenschaft in neuerer Zeit gemacht haben.

anthroposophie.net + wikiwand + anthrowiki.at

Read Full Post »

I opened up the pathway of the heart

The flowers died embittered from the start

That night i crossed the bridge of sighs and i surrendered

I looked back and glimpsed the outline of a boy

His life of sorrows now collapsing into joy

And tonight the stars are all aligned and i surrender

My mother cries beneath a southern sky and i surrender

Recording angels and the poets of the night

Bring back the trophies of the battles that we fight

Searchlights fill the open skies and i surrender

Outrageous cries of love have called me back

Derailed the trains of thought, demolished wayward tracks

You tell me i’ve no need to wonder why i just surrender

I stand too close to see the sleight of hand

How she found this child inside the frightened man

Tonight i’m learning how to fly and i surrender

I’ve travelled all this way for your embrace

Enraptured by the recognition on your face

Hold me now while my old life dies tonight and i surrender

My mother cries beneath the open skies and i surrender

An ancient evening just before the fall

The light in your eyes, the meaning of it all

Birds fly and fill the summer skies and i surrender

She throws the burning books into the sea

„come find the meaning of the word inside of me“

It’s alright the stars are all aligned and i surrender

My mother cries beneath the moonlit skies and i surrender

My body turns to ashes in her hands

The disappearing world of footprints in the sand

Tell me now that this love will never die and i’ll surrender

My mother cries beneath the open skies and i surrender

Read Full Post »

Wir starteten die 11. Saison der „Kleinen Winterfutterhäuschen-Kamera“ –

http://www.looduskalender.ee/n/en/node/905#cam

Read Full Post »

17.01.2017, 22:05 Uhr im Deutschlandfunk

Gustav Mahler, Ferruccio Busoni, Claude Debussy und sogar der noch junge Vladimir Horowitz verewigten sich auf den Klavierrollen von M. Welte & Söhne. Zwischen 1904 und 1932 stellte die berühmte Freiburger Firma Tausende dieser Rollen her, bespielt mit einem denkbar breiten Repertoire, das bis zu Schlagern und Tanzmusik reichte.- Von Norbert Hornig

Therapie Kunst dazu: Wer sich für alte Ton-Aufnahmen interessiert kann sich auch hier mal reinhören, schauen.(Die Bibliothek der University of California, Santa Barbara, (kurz: USCB) hat ihre Wachs-Zylinder-Sammlung digitalisiert und zur freien, nicht-kommerziellen Verwendung auf die folgende Homepage gestellt)
http://cylinders.library.ucsb.edu/

Read Full Post »

Die transatlantischen Werte sind dem neuen US-Präsidenten egal. Damit gefährdet er die von den USA gestiftete Gemeinschaft der Demokratien. Um ihm zu widerstehen, muss sich Europa vom Anitamerikanismus befreien.- welt.de

 

Read Full Post »