Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for 8. Januar 2017

Read Full Post »

Seine Instrumente waren ihm Freunde und Familie, Menschen traute Bruno weniger. 23 Jahre verbrachte er in der Isolation von Heimen, erst 1958 „geht der Bruno in Freiheit“ und zieht als Moritatensänger über Berlins Hinterhöfe. Als Werner Herzog ihn als „Kaspar Hauser“ engagiert, bleibt sein Misstrauen gegen Menschen auch weiterhin bestehen.- RBB

Read Full Post »

Read Full Post »

“Pistol jazz is an instrumental band(violence, beauty, and own vision) who expresses the energy of life with avant-garde music.

Once you hear their wild sound of rapture, you will hear the sound of their burning souls are going to be a legend of Pistol Jazz.”

https://www.facebook.com/PISTOL-JAZZ-…
https://www.youtube.com/user/pistoljazz
https://soundcloud.com/pistoljazz
Download: https://archive.org/details/PISTOL_JA…
Photo: Bob May (https://www.flickr.com/photos/alterna…)

Read Full Post »

In einem Vorort von Paris ist der britische Kunstkritiker und Romancier John Berger gestorben. Den postmodernen Gestus beherrschte er ebenso wie den liebevoll genauen Blick auf den bäuerlichen Alltag.

Mit John Berger, der am 2. Januar neunzigjährig starb, verliert die britische Literatur einen ihrer vielseitigsten und engagiertesten Autoren. Bevor er sich mit Romanen und Essays hervortat, machte Berger sich einen Namen als Journalist und Fernsehmoderator; die marxistische Denkweise, der er zeitlebens verpflichtet blieb, prägte sein Denken und Schaffen, ohne es ungebührlich zu beengen.- nzz.ch/feuilleton

Zum Tod von John Berger: Hoffnung ist wie die Flamme einer Kerze im Dunkeln“ – Von Johannes Kaiser – dradio

„Ein Denken, was sich zärtlich um die Welt kümmert“ – Hans Jürgen Balmes im Gespräch mit Jan Drees – DLF

Read Full Post »

Hermann Hesse liebte seinen Garten am Bodensee. Fast 100 Jahre später kaufte die Biologin Eva Eberwein Hesses Domizil und rettete es vor Abriss und Verfall. Dazu ist nun ein Buch erschienen.- 3sat

Read Full Post »

Seit der Rassendefinition durch Kant, der dem Schwarzen das Menschsein abspricht, weil er zur Zivilisation und Kultur des Menschen nichts beigetragen habe, ist der Mensch definiert als weiß, christlich, europäisch. So wurde Weißsein als das Eigene und als Norm konstruiert. Wie viel reale Diskriminierung gibt es noch in unserem alltäglichen, aber auch im politischen Handeln? – Von Nora Bauer – DLF

Read Full Post »