Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for 2. Oktober 2016

Read Full Post »

Eine ganz besonders prächtige Auffassung vom Drachen als dem Herrn der Gewitter ist in einem Bericht erhalten, dessen Grundlagen offenbar auf urtümliche Zeiten zurückgehen. Der Donnerpfuhl (Le Dse) wird im Schan-hai-ging als Sitz eines Drachen, als des Donnergottes angesehen. Das ist ein Sumpfsee südlich des gegenwärtigen Laufes des Huang-Ho in der Präfektur Tsau-dschou (Schantung). Tsai Tschen gibt das Zitat aus dem Schan-hai-ging, dem Kanon der Berge und Meere, wie folgt wieder:

„In diesem Sumpfsee gibt es einen Donnergott; er hat den Leib eines Drachen und das Antlitz eines Menschen; wenn er sich auf seinen Bauch schlägt, so donnert es.“ –

An anderer Stelle steht anstatt des Wortes donnern: aufleuchten, blitzen, sich freuen, in Lachen ausbrechen. – („Er schlägt sich auf den Bauch und lacht strahlend“). Sich auf den Bauch zu schlagen, ist eine chinesische  Geste zum Ausdruck der Urfreude des Lebens. (Teil 2 folgt)

Drache und Stute – Gestalten der mythischen Welt in chinesischer Urzeit – Von Erwin Rousselle

 

Read Full Post »

Stolz und stur: Das unaufgeregte Land rund um den Teutoburger Wald und Städtchen wie Detmold paart kulturellen Wagemut mit Bodenständigkeit. Unsere Autorin, dort aufgewachsen, lernte es erst jetzt richtig kennen.

img_1581

Lemgo

Spätestens um zehn hat dieser Tag ein Trinkgeld verdient: der Himmel poliert, der Liebste da und unser Wanderweg schlicht wunderbar. Seit dem frühen Morgen schon marschieren wir mit dem Naturführer Wolfgang Peters auf dem Hermannsweg quer durch den Teutoburger Wald. Es ist ein hellblauer Frühsommertag, die Luft riecht frisch, auf Gräsern und Bäumen liegt noch der Morgentau. Es geht vorbei an den sagenhaften Externsteinen, die aussehen, als hätte sich ein ungeschicktes Riesenbaby im Turmbau probiert. Wir passieren Buchen- und Tannenwälder….

http://www.geo.de/reisen/reiseziele/49-rtkl-deutschland-neu-entdecken-ostwestfalen-lippe-geheimnis-im-gruenen?utm_source=Facebook&utm_medium=Post&utm_campaign=owl

Read Full Post »

From the cd: Litany for the Whale – Theatre of Voices.
Harmonia Mundi (HM 57)
Voices: Alan Bennett and Paul Elliott

Recitation and 32 responses for 2 equal voices without vibrato

Paul Hillier & Theatre Of Voices

Read Full Post »

die von Baumeistern zwischen 1140 und ca. 1500 nach Christus für römisch-katholische Kulthandlungen errichtet wurden. Sie symbolisieren den kulturellen Kern und Höhepunkt des christlichen Abendlandes.

Dieser Artikel soll für ihre Schönheit begeistern, die historische Entwicklung der Bauformen schildern, die Einbettung in die kulturgeschichtliche Bedeutung zwischen der Romanik und der Renaissance darlegen, aber auch die Bedeutung für die katholische Kirche, die Politik, den Handel, Malerei und Musik skizzieren…,

Gotische Kathedralen: ein Open Data Projekt?

Read Full Post »

Read Full Post »