Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for 8. Juni 2016

It’s Monday, and no one wants to be at work. I’m feeling particularly feisty/combative and the Buzzcocks seem like the perfect band to fit this mood/bill. This is the last Buzzcocks live show before their break up (and before their reunion 8 years later). Boy do these guy play fast, tight and explosively. For a live performance, you can’t really ask for much more than that.

networkawesome

Read Full Post »

Read Full Post »

Er gilt weltweit als einer der wichtigsten Bildhauer der Abstraktion. Doch der Künstler Hans Arp war mehr: Dichter, Dadaist und Surrealist, ein Experimentator auf allen Ebenen. Er galt als Formen-Erfinder, als Pionier der konkreten Poesie. Er starb am 7. Juni 1966 in Basel.

„Weh, unser guter kasper ist tot, wer verbirgt nun die brennende Fahne im wolkenzopf, und schlägt täglich ein schwarzes schnippchen, wer dreht nun die kaffeemühle im urfass, wer lockt nun das idyllische reh aus der versteinerten tüte, wer schnäuzt nun die schiffe und entgrätet die pyramiden …“deutschlandradiokultur

Read Full Post »

cave song – meredith monk

Read Full Post »

„Ich hänge nicht am Körper und gebe jede Vorstellung von Wissen auf. Indem ich mich von Leib und Seele befreie (d.h. von dem abgetrennten Organismus des Leibseelischen), werde ich eins mit dem Unendlichen.“

Weiter mit Ken Wilber: Mit anderen Worten der Tod des Organismus ist nur ein Problem für das Selbst, das sich ausschließlich mit diesem Organismus identifiziert. Denn in dem Moment, in dem der Mensch sein Selbst von der Umwelt trennt, und nur in diesem Moment, entsteht diese bewusste Furcht vor dem Tod. – Der wahre Mensch ist, so Rinzai, in Wirklichkeit das eigene wahre Selbst, das eigene Bewusstsein der All-Einheit. – (Ken Wilber, Wege zum Selbst)

Read Full Post »

Do, 9.6. | 8.30 Uhr

SWR2

Der Psychologe Kurt Lewin war ein Zeitgenosse Sigmund Freuds, arbeitete aber völlig anders als sein Kollege. Ihm ging es nicht um die Innenwelt des Einzelnen und dessen Therapie, sondern um das Zusammenspiel von Person und Umwelt. Lewin war ein experimenteller Psychologe, der die Dynamik aller Kraftfelder im Lebensraum des Menschen wissenschaftlich exakt beschreiben wollte. Im Zentrum seiner Forschung standen lange Zeit die Gruppendynamik und ihr Einfluss auf das Verhalten des Einzelnen. Er entwickelte unter anderem das Prinzip des „feedback“, das Psychologen und Coaches bis heute bei Teamberatungen anwenden.-

Read Full Post »