Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for 1. Februar 2016

Read Full Post »

The Fall – 1981

A VICIOUS EARLY POWERHOUSE LINE UP OF THE FALL ABSOLUTELY RIPS IT UP IN 1981!

The Fall are an English post-punk band, formed in 1976 in Prestwich, Greater Manchester. With an ever-changing line up, the group essentially consists of its founder and only constant member, Mark E. Smith. The singer is famously dismissive of musicians and when asked about the high turnover of Fall members said „if it’s me and your granny on bongos, then it’s [the] Fall“. First associated with the late 1970s punk movement, the band’s music has evolved through numerous stylistic changes, often concurrently with changes in the group’s membership. The Fall’s music is characterised by repetition and an abrasive guitar-driven sound, and is always underpinned by Smith’s typically cryptic lyrics, described by Steve Huey as „abstract poetry filled with complicated wordplay, bone-dry wit, cutting social observations and general misanthropy.“ – networkawesome.com

Werbung

Read Full Post »

Ich habe versucht, aus meinem Exzerpt von Sartres Hauptwerk „Das Sein und das Nichts“ die grundlegenden Gedankengänge herauszuarbeiten, und zwar möglichst klar und möglichst ohne Sartres eigentümliche Ausdrucksweise (die ich – hoffentlich – nur verwende, wenn ihre Bedeutung geklärt ist). Ich bin der Auffassung, dass das ideale Verständnis eines philosophischen Textes dann erreicht ist, wenn man ihn seiner (nicht senilen, aber etwas langsamen und philosophisch ungebildeten) Grossmutter erklären könnte, und nicht bereits in dem Moment, in dem sich der interne Zusammenhang der Lieblingsphrasen des Autors erhellt – auch dann nicht, wenn man dieses System korrekt mit den Systemen anderer Autoren in Verbindung setzen kann.

Es handelt sich hierbei um keine akademische Arbeit (und auch nicht um die Vorstufe einer solchen). Ich wollte ein bekanntes älteres, nicht-analytisches, bewußtseinsphilosophisches Werk wirklich lesen und verstehen. (Kontext ist das aus beruflichen Gründen jahrelang „eingeschlafene“ Projekt einer Promotion über Bewußtseinsphilosophie an der Universität Düsseldorf.) –

Das Ergebnis dieser Lektüre (die Ausformulierung meines Exzerptes, ergänzt um eine Art Einleitung) mache ich zugänglich, weil zur Zeit im Web eine detailliertere deutschsprachige Darstellung von Sartres Frühwerk zu fehlen scheint.- http://mwelzel.de/sartre/

Read Full Post »

Read Full Post »

Nur wenige wissen, wie viel man wissen muss, um zu wissen, wie wenig man weiß.

via – Herzogin von Parma / Twitter

Read Full Post »