Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for 1. November 2015

Read Full Post »

Mylene Farmer

Frage: In Giorgino findet man ein Universum, das, so scheint es, Ihnen selbst sehr am Herzen liegt? Wie beschreiben Sie diese Vorstellungswelt? 

Mylene Farmer: «Es ist eine gestörte/unklare und eine verstörende Welt, voller Poesie, wie ich hoffe. Ich werde angezogen von Beziehungen, schwierigen Gefühlen. Wir beide fühlen uns instinktiv von grausamen Geschichten angezogen, vom Irrationalen. Wir beide lehnen im Innern die Welt der Erwachsenen ab. Ich liebe Tiere, ich liebe Wahnsinn/Verrücktheit, zum Beispiel den zerbrochener Landschaften, wo der Blick nicht ruhig entlangwandern kann. Ich mag auch die permanent treibende Kraft, die Energie ohne mögliche Erholung. Ich liebe all das, was aus Träumen kommt.» nostalghia

Read Full Post »

zondag 1 november 2015 – 16:00 – 17:00 – De Tuin van Oud im Concertzender 

Salvatore Sacco (1572–1622)
Josquin Desprez (ca 1450 – 1521)
William Byrd (ca 1540 – 1623)
Philippus de Monte (1521 – 1603)
Mikołaj Zieleński (ca 1560 – ca 1620)
Josquin Desprez …
Mikołaj Zieleński
Mario Capuana (ca 1600 – 1647)

Samenstelling: Jacques Hendrickx – concertzender.nl

Read Full Post »

When Frederick Augustus the Elector of Saxony known as Augustus the Strong, whose love of the arts and music made Dresden a beacon of the arts in the early 18th century died on February 1st 1733 an entire year of protocols and grand ceremonial occasions were organised by the state to mourn his passing. The exigencies of religous politics in his domains meant that these had to encompass and satisfy the religious sensibilities of both his Catholic and protestant subjects. Zelenka who had been acting as Kapellmeister at the Dresden court following Heinichen’s death in 1729 was responsible for writing both the Officium defunctorium (Office of the Dead) and the Requiem as part of the Catholic ceremonies. This week’s ‚Sunday Concert‘ which covers the Officium defunctorium is the first of two in which I deal with Zelenka’s Officium defunctorium and his Requiem.-

Read Full Post »

Anlässlich der Feiern rund um „Fünfzig Jahre Deutsch-Israelische Beziehungen 2015“ fand Ende April 2015 in der Heinrich-Böll-Stiftung Berlin die Konferenz: Deutschland und Israel – Besondere Beziehungen – besondere Verantwortung? statt. s.a.: https://www.youtube.com/watch?v=XaLVrHEY50k

Zum Stand der Dinge

Die Beziehungen haben sich verbessert. Es wird ziemlich Vieles gutgemacht, es gibt viele Initiativen hier, erzieherische, bildungspolitische usw., die sehr intensiv sind zwischen Deutschland und Israel. Das darf man nicht unterschätzen, und dass es weiter ausgebaut werden kann ist selbstverständlich.

http://www.letnapark-prager-kleine-seiten.com/yehuda-bauer.html

Read Full Post »