Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for 5. Juni 2015

Intravit Iesus in templum et coepit eicere vendentes et ementesMatthaei (21,12)Wir lesen in dem heiligen êwangeliô, 
daz unser herre gienc in den tempel 
und was ûzwerfende, 
die dâ kouften und verkouften, 
und sprach ze den andern, 
die dâ hâten tûben und sôgetâniu dinc veile: 
„tuot diz hin, tuot diz enwec!“ (Joh 2,16) 
 
War umbe was Jêsus ûzwerfende, 
die dâ kouften und verkouften 
und hiez die hin tuon, 
die dâ hâten tûben? 
 
Er enmeinte anders niht, 
wan daz er den tempel wolte ledic hân, 
rehte als ob er spraeche: 
ich hân reht ze disem tempel 
und wil aleine dar inne sîn 
und hêrschaft dar inne hân. 
 
Waz ist daz gesprochen?  Was will das besagen? meister eckhart

Read Full Post »

In 2015 viert de Vlaamse stad Ronse dat componist Cipriano De Rore er 500 jaar geleden geboren werd. Er werd een festival georganiseerd rondom zijn muziek en in samenwerking met Klara-radio is het ensemble Currende gevraagd dit magnifieke album op te nemen. Currendedat precies veertig jaar bestaat en wordt geleid door Erik van Nevel – past zich als een kameleon aan aan de eisen van elk nieuw programma. Ze bestaat voor deze release – dat zich ontvouwt rondom de delen van De Rore’s Magnificat Primi Toni – uit elf zangers en een consort van trombones, gamba’s en een zink, alsmede twee orgels, die verschillend van karakter zijn, maar gemeen hebben dat ze gebouwd zijn volgens oud recept en gestemd zijn in middentoon. Dat verklaart de prachtige indringende klank van onder meer de openeningstoccata, gespeeld op een orgel in Italiaanse stijl, met veel scherp-klinkende registers… – cipriano-rore-sacred-sounds-from-the-flemish-renaissance

Read Full Post »

Klaus Sperber (January 24, 1944 – August 6, 1983), better known as Klaus Nomi, was a German countertenor noted for his wide vocal range and an unusual, otherworldly stage persona.

Nomi was known for his bizarrely visionary theatrical live performances, heavy make-up, unusual costumes, and a highly stylized signature hairdo which flaunted a receding hairline. His songs were equally unusual, ranging from synthesizer-laden interpretations of classical music opera to covers of 1960s pop standards like Chubby Checker’s „The Twist“ and Lou Christie’s „Lightnin‘ Strikes“. He is remembered in the US as one of David Bowie’s backup singers for a 1979 performance on Saturday Night Live.

Nomi died in 1983 at the age of 39 as a result of complications from AIDS before the disease had been named.-  klaus nomi

Read Full Post »

Lässige Gesellschaft

IMG_3514 IMG_3518

Read Full Post »

Wirkung der Rosenwurz bei Stress-Symptomen

Nach drei Tagen Besserung des Symptoms „Erschöpfung“ – Ähnliches gilt für Reizbarkeit und Ängstlichkeit.

Wien – Anlässlich der Jahrestagung der Österreichischen Gesellschaft für Psychiatrie und Psychotherapie (ÖGPP) wurden erste Ergebnisse einer neuen Studie zur Wirkung der Rosenwurz (Rhodiola rosea) bekannt gegeben. Die in Großbritannien mit dem Spezialextrakt WS(R) 1375 durchgeführte Studie bestätigt anhand der Numerischen Analogskala (NAS) sowie der Clinical Global Impression-Skala (CGI) sowohl die positive Wirkung bei körperlichen und geistigen Symptomen von Stress als auch die gute Verträglichkeit. An der Studie nahmen 101 weibliche und männliche Patienten teil, die deutliche Stress-Symptome aufwiesen > derStandard.at

Read Full Post »

„Es ist für mich schwer, über Gymnastik zu sprechen, weil das Ziel meiner Arbeit nicht in der Erlernung bestimmter Bewegungen liegt, sondern in der Erreichung von Konzentration. Nur von der Konzentration her kann ein tadelloses Funktionieren des körperlichen Apparates im Zusammenhang mit dem geistigen und seelischen Leben erreicht werden. Wir halten darum unsere Schüler von der ersten Stunde dazu an, ihre Arbeit mit Bewusstsein zu verfolgen und zu durchdringen.“

inerlime (wordpress) schreibt: „Klares Ja. Wenn ich mal dran denke (kommt nicht so oft vor), gehe ich auch bewusst den Unterschied ein. Es ist egal, ob Gymnastik, Zähneputzen oder der Weg zur Waschküche. In den Moment, wo ich mich bewusst meinem Tun zuwende, ändert sich was in der gesamten Struktur. Im Selbst, im Körper, im Feld in dem man sich bewegt und von dem man umgeben ist. Es ist, als regierten die unsichtbaren Elemtarteilchen. Es ist, als würden sie antworten, wenn man ihnen die Hand zur Freundschaft reicht. Ein interessantes Tun ist auch, sich auf das Ergebnis eines Momentes auszurichten und erst dann zu handeln. Zum Beispiel beim Treppensteigen den Schritt auf der nächsten Stufe innerlich zu ‘sehen/fühlen/tun), bevor man ihn geht. Das zieht einen auch in so einen Kontakt mit den Elementarteilchen. Klingt seltsam. Aber es scheint so zu sein.“

Read Full Post »