Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for April 2015

hörnchen 006

Read Full Post »

Idries Shah

Es heißt: „Wenn das Glück an die Tür klopft, so öffne“. Aber warum sollte man das Glück an die geschlossene Tür klopfen lassen“

Read Full Post »

Read Full Post »

Der Cherokee Strip- oder Oklahoma Land Run muss ein gewaltiges Spektakel gewesen sein. Am 22.April 1889 wurde ein Landstreifen zur Besiedlung freigegeben, … … der bislang zum Indian Territory gehört hatte. Der Oklahoma Land Run markiert das Ende der Pionierzeit, das Ende des alten Westens. Das “Indian Territory” war ein Gebiet im heutigen Staat Oklahoma, das zwischen 1817 und 1830 den aus den östlichen Staaten vertrieben Indianerstämmen der Muskogee, der Seminolen, der Cherokee, der Choctaw und der Chickasaw (den „Fünf zivilisierten Nationen“) zugewie… mehr »

Read Full Post »

Der „Studienkreis Entwicklungsgeschichte der Arzneipflanzenkunde“ an der Universität Würzburg hat den Spitzwegerich zur Arzneipflanze des Jahres 2014 gewählt.

Verschiedene Wegerich-Arten werden schon seit Jahrtausenden in der Heilkunde genutzt, ganz besonders der Breit- und der Spitzwegerich. Heute wissen wir, dass der Spitzwegerich die stärkste Wirkung besitzt. Seine zahlreichen Inhaltsstoffe lassen positive Effekte bei Katarrhen der Atemwege und Entzündungen von Mund und Rachenschleimhaut sowie bei Wunden erwarten. Pharmakologische Laboruntersuchungen belegen diese Effekte.- Klostermedizin

Read Full Post »

Morbus Scheuermann

Der Morbus Scheuermann (Scheuermann-Krankheit) ist eine häufige Erkrankung der Wirbelsäule, die typischerweise bei Jugendlichen auftritt.

Kennzeichnend für Morbus Scheuermann ist ein sich im Bereich der Brustwirbelsäule ausbildender Rundrücken: Die gesunde Wirbelsäule ist im Brustbereich nur gering nach hinten gekrümmt: diese Krümmung bezeichnet man als Kyphose (grch. kyphos = gekrümmt, gebückt). Bei der Scheuermann-Krankheit ist diese Kyphose – bedingt durch Wachstumsstörungen der Wirbelkörper und die Bildung von Keilwirbeln – oft stärker ausgeprägt als normal. Morbus Scheuermann kann aber auch (in selteneren Fällen) durch eine krankhafte Kyphose im Bereich der Lendenwirbelsäule zu einem ausgeprägten Flachrücken führen.- Onmeda … –

http://www.deutschlandfunk.de/radiolexikon-scheuermannsche-krankheit.709.de.html?dram:article_id=88975

Read Full Post »

Immer mehr Deutsche verabschieden sich von Jägerzaun, Tulpenspalier und dem Ideal des makellosen Rasenteppichs. Sie entdecken den Garten als Freiraum, in dem Fantasie und Lebensfreude in den Himmel wachsen können – Text von Johanna Romberg – Geo

Read Full Post »

Idries Shah_Sufi Studien 11-20

11. Die Nachahmung der Tugenden anderer ist mehr Nachahmung als Tugend. Versuche herauszufinden, worauf diese Tugenden beruhen.

12. In der Isolation gibt es keine Praxis.

13. Wenn du einen Lehrer suchst, versuche ein wirklicher Schüler zu werden. Wenn du ein Schüler sein möchtest, versuche einen wirklichen Lehrer zu finden.

14. Je öfter du etwas tust, desto öfter wirst du es wiedertun. Die Wahrscheinlichkeit ist groß, daß Wiederholung nichts bewirkt – als weitere Wiederholung.

15. Zuerst bist du der Gewänder und der Gerätschaften der Sufis nicht würdig. Später brauchst du sie nicht mehr. Zuletzt brauchst du sie vielleicht um der anderen willen.

16. Wenn du nicht oft und echt lachen kannst, hast du keine Seele.

17. Wenn dir ein Glaube mehr bedeutet als ein Instrument, dann bist du verloren. Du bleibst so lange verloren, bis du begreifst, wozu ein „Glaube“ eigentlich da ist.

18. Wenn ein Derwisch an deinem materiellen Wohlergehen interessiert ist, kannst du dich darüber freuen. Aber meist geschieht das nur, weil du auf etwas anderes noch nicht vorbereitet bist.

19. Wenn dich jemand um Hilfe fragt, glaubst du, er tut es, weil er allein nicht zurecht kommt? Vielleicht ist es ein Sufi, der dich mit seiner Aufgabe nur bekanntmacht, um dir zu helfen.

20. Wenn du faul bist, freu dich, wenn dich einer darauf aufmerksam macht. Er gibt dir eine Chance. Faulheit ist immer ein Fehler. Sie ist das Zeichen dafür, daß ein Mensch zu lange nutzlos dahingelebt hat.

> Diese 20 Sätze zielen auf die Überlistung des falschen Selbst, das kleinere Befriedigungen braucht. Dem Sufi geht es um Fana (das Verschwinden des falschen Selbst) und Baqa (das Bleiben des Wahren).

Hinter dem vermeintlichen „Ich“, das vergänglich ist, liegt das wahre Ich, das charakterisiert ist durch das Bewußtsein der Wahrheit, der Wirklichkeit.

Read Full Post »

Read Full Post »

Older Posts »