Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for 12. Februar 2015

Der NSU-Prozess, wie ihn noch niemand gesehen hat. Die Protokolle des ersten Jahres, nachempfunden von Schauspielern in einem Film: Ein Projekt des Süddeutsche Zeitung Magazins, der Filmakademie Baden-Württemberg, der Akademie für Darstellende Kunst Baden-Württemberg und der UFA Fiction.

Werbeanzeigen

Read Full Post »

Read Full Post »

What colour is it? – (aktuelle Uhrzeit)

http://whatcolourisit.scn9a.org/

Read Full Post »

Visionär ohne Illusionen

Mit Science-Fiction-Romanen wurde er weltberühmt. Heute will der polnische Wissensforscher Stanislaw Lem von Visionen nichts mehr hören. Stattdessen kämpft er mit den Tücken der Entwicklungen, die er einst vorhergesagt hat.- zeit.de/

+++ Wer hinter der Verweigerung zur Computerisierung nur eine schrullige Marotte eines alternden Denkers vermutet, liegt falsch. Denn auch, was das Internet betrifft, erwies sich Lem als weitsichtig. Im Jahre 1954, bevor überhaupt an das World Wide Web zu denken war, entwarf er bereits Computernetze und ließ in seinem Roman Lokaltermin die Vorläufer der Suchmaschinen vom Stapel. Seine „Insperten“ führten als „Experten für Suchkunde“ Untersuchungen zu Themen der „allgemeinen Ariadnologie und Labyrinthik“ durch und kamen schon damals zu dem Ergebnis, die „Informationsumwelt“ sei „von einer fürchterlichen Menge an Unsinn und Lügen verschmutzt“. Seither hat Lem die Beschäftigung mit dem Phänomen des information overload nicht mehr losgelassen.

Read Full Post »

Grob gesagt: Tarkowskis Filme handeln nicht wirklich von etwas. Dennoch zeigen sie fast alles: „Das Unendliche kann man nicht materialisieren„, so Tarkowski, „man kann nur dessen Illusion, dessen Bild schaffen.“ Und wenn es eine rätselhafte Welt ist, so sei auch das Bild von ihr rätselhaft. Das klingt nach beinhartem Arthouse-Stuff, ist aber eigentlich ganz einfach. Man muss nur loslassen können vom ewigen Verstehenwollen.

Wovon wird in „Stalker“ erzählt, in „Solaris“? Das könnte in einem Satz gesagt werden. Aber genauso gut kann man es verschweigen, denn der Science-Fiction-Plot ist in „Solaris“ ohne Bedeutung, die abenteuerliche Geschichte in „Stalker“ nur Vorwand. Worum es wirklich geht? Um das Ganze. Um das Geheimnis des Menschen.- spiegel.de/

Read Full Post »

Sufis

Read Full Post »