Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for 22. Januar 2015

Read Full Post »

Mit seinen Büchern über Iran, Syrien und den Islam hat sich der Kulturwissenschaftler Gerhard Schweizer einen Namen gemacht. Sein Buch „Der unbekannte Islam“ erzählt von den großen Mystikern und den Lehren des Sufismus. Claudia Mende sprach mit ihm.- qantara.de/

Read Full Post »

Universe … Kosmos

Read Full Post »

***** Eilmeldung in eigener Sache *****

Der Bayerische Rundfunk verleiht mir den Bayerischen Kabarettpreis. Darüber freue ich mich sehr!

In der Urteilsbegründung heißt es: „Helmut Schleich ist eine der markantesten Größen der deutschsprachigen Kabarett-Landschaft und kreiert seit über 30 Jahren lebensechte, legendäre Bühnenfiguren wie den asthmatischen Stammtischbruder Heinzi oder den verschwörerischen Kult-Reporter Hapflinger Sepp aus der Sendung SchleichFernsehen.“ www.br.de/…/sen…/schleichfernsehen/schleichfernsehen110.html + bayerisches-fernsehen/

Read Full Post »

Klaukenhof 007

Read Full Post »

B7vPxsFIMAILcDx

Read Full Post »

Die Humanistische Psychologie etablierte sich in den 1960er Jahren in den USA neben Verhaltensforschung und Psychoanalyse als die dritte Kraft der Psychologie.

In Experimenten mit Laboratoriumstieren gewonnene Erkenntnisse der Verhaltensforschung wurden dahingehend gedeutet, dass auch menschliche Verhaltensweisen in Wahrnehmung, Fühlen, Denken und Handeln als konditionierte Reflexe zu verstehen sind, die in der frühen Kindheit gebahnt wurden und in der Gegenwart durch unspezifische Reize  jederzeit wieder ausgelöst werden können.

Die Psychoanalyse hat uns in jahrzehntelanger klinischer Forschung tiefe und unverzichtbare Einsichten in die Neigung der Persönlichkeit beschert, in der frühen Kindheit erworbene Beziehungsmuster auf die Beziehungen der Gegenwart zu übertragen und gegen Veränderungen – auch zum Besseren hin – Widerstand zu leisten.

Die Humanistische Psychologie erforscht darüber hinaus Menschsein vor und jenseits aller Konditionierung beziehungsweise Sozialisierung. Sie sieht den Menschen von Beginn an als einzigartiges, mit einem vielfältigen menschlichen Potential begabtes Individuum an, das sich in mitmenschlicher Beziehung von der durch ihre Vergangenheit geprägten Persönlichkeit zur gegenwartsbezogenen Person entfaltet.

Abraham Maslow, einer der Gründerväter der Humanistischen Psychologie, erforschte, was das eigentlich Menschliche am Menschen ausmacht. Deshalb untersuchte er – im Gegensatz zu Sigmund Freud – nicht die Folgen fehlgeleiteter Sozialisierung, sondern die Eigenart besonders gesunder und in ihrer Menschlichkeit ausgereifter Menschen. Er entdeckte dabei ein umfangreiches Repertoire an spezifisch menschlichen Eigenschaften, das (von Aldous Huxley) sogenannte menschliche Potential.

Das menschliche Potential ist als Inbild (genetischer Code) eingeboren; es wird an einem Vorbild als Wert erkannt, als Bedürfnis, Notwendigkeit und Auftrag erlebt und durch Übung im Alltag als menschliche Kompetenz verwirklicht.-http://www.zist.de/arbeit/frameset_arbeit_basis.html

Read Full Post »