Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for 10. Januar 2015

Ringelnatz: Die Waffe Bleistift

Sätze & Schätze

simpliDa stürzten von zwei Seiten zwei Gendarmen herein und packten und befühlten mich mit dem Rufe: »Haben Sie Waffen bei sich?«
»Ja, einen Bleistift.«
»Haben Sie einen Ausweis bei sich?«
»Nein.«
Ich wurde zur Wache geführt, von einem Wachtmeister ins Verhör genommen. Ich fragte, was ich verbrochen haben sollte.
Ja, es wäre doch verdächtig, daß jemand jeden Morgen so früh nach Dachau käme und soviel auf Zettel schriebe. Man holte telephonisch Auskunft über mich ein. Dann wurde ich entlassen.

Joachim Ringelnatz über seine Münchner Zeit als Tabakhausbetreiber und Hausdichter in der Künstlerkneipe Simplicissimus. Der Beitrag in voller Länge hier: http://ringelnatz.org/ringelnatz-der-trafikant-und-hausdichter/

Ursprünglichen Post anzeigen

Read Full Post »

Ruf der Romantik

img659

Read Full Post »

Der „philosophische Zombie“ ist als Gedankenexperiment in der jüngeren Bewusstseinsphilosophie berühmt geworden, weil er es erlaubt, das philosophische Problem des Bewusstseins leicht verständlich und auf den Punkt gebracht darzustellen.

Der erste Teil dieses 1999 entstandenen Textes soll die Philosophie des Bewusstseins darstellen, wie sie von Wittgenstein in seinen späteren Schriften entwickelt (oder angedeutet) wurde – kurz und auf das Wesentliche beschränkt und natürlich nur so, wie ich sie verstanden habe.

Wittgenstein selbst benutzt den Begriff „Bewusstsein“ selten und spricht lieber von Empfindungen, Schmerzen, Denken usw. – Der Begriff „Bewusstsein“ soll hier daher lediglich als Sammelbegriff für alle „mentalen Phänomene“, die „erlebt“ oder „erfahren“ werden, verwendet werden und manchmal auch im Sinne eines gedachten Rahmens für die einzelnen Bewusstseinsphänomene (Gefühle sind „im Bewusstsein“, analog zu „im Kopf“) – ohne weiter definiert zu werden. In diesem Sinne muss z. B. die Frage, ob Fische Bewusstsein haben, mit Ja beantwortet werden, wenn sie Schmerzen empfinden, auch wenn sie kein „Selbst-“ oder „Ich-Bewusstsein“ haben (was immer das ist). „Bewusstsein“, so wie der Ausdruck hier gebraucht wird, entspricht also in etwa dem etwas komplizierteren Ausdruck „Phänomenales Bewusstsein“.- http://www.mwelzel.de/wittgenstein/

Read Full Post »

Read Full Post »

The holiday season is a good time to catch musical expats making a return trip home, including Berlin-based Aidan Baker. This solo set saw him exchange Nadja’s doom-drone for a less noisy approach, more dependant on slow-ascension glide dynamics. [Baker’s bandcamp page has an intoxicating variety of solo flavours to explore.] – mechanicalforestsound.blogspot.de/

Read Full Post »