Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for 9. Januar 2015

Charlie Hebdo

http://www.charliehebdo.fr/index.html + https://twitter.com/charlie_hebdo_

prochain-num

Read Full Post »

Corvey 211

Read Full Post »

Zu Sartres Text

Wer der üblichen Empfehlung folgt, und vor „Das Sein und das Nichts“ die „Transzendenz des Ego“ liest, wird eine ähnliche Erfahrung machen wie ein Restaurantbesucher, der das Menü bestellt hat, und dem nach einer leichten und bekömmlichen Vorspeise überraschend eine Badewanne gefüllt mit halbgarem, durchwachsenen Bauchspeck vorgesetzt wird. – Während „Die Transzendenz des Ego“ ein sachlich abgefaßter, um Deutlichkeit bemühter philosophischer Fachaufsatz ist, frei von literarischen Ornamenten, präsentiert sich „Das Sein und das Nichts“ als das glatte Gegenteil davon. – Das macht das Werk nicht ungenießbar, aber eben schwer verdaulich:

Mehr als tausend Seiten lang, wimmelt es darin von Sätzen wie „Die menschliche-Realität ist das Sein, insofern es in seinem Sein und für sein Sein einziger Grund des Nichts innerhalb des Seins ist.“ (Ein harmloses Exemplar.) – Gerne greift Sartre zu bildhaften Vergleichen, die seiner literarischen Begabung entsprechen, aber den ausgedrückten Gedanken nicht wirklich klarer werden lassen, wie z. B. das bekanntes Diktum, dass das Nichts im Kern des Seins steckt „wie ein Wurm“.- http://mwelzel.de/sartre/

Read Full Post »

Read Full Post »

Selber Schuld, Charlie!

Mir fallen gerade die Ohren ab …

Tapfer im Nirgendwo

Lust auf Bauchschmerzen und Tränen der Wut und Verzweiflung? Einfach mal in diese Sendung reinhören:


.

Auf WDR5 fand nicht mal vierundzwanzig Stunden nach dem mörderischen Terroranschlag auf die Redaktion von Charlie Hebdo ein Tagesgespräch statt, bei dem erklärt wurde, warum wir „uns nicht wundern dürfen“, dass in Paris gemordet wurde, dass wir irgendwie selber Schuld seien am Hass und einfach mal gewisse Dinge nicht mehr kritisieren sollten. Am Ende verstieg sich die Sendung sogar darin, dass irgendwie Israel an allem Schuld sei.

All das wurde abgesegnet vom ruhigen Ton des Selbsthasses, sonor geschnurrt vom eingeladenen Experten, Hajo Funke, für den in alter rassistischer Tradition Muslime traumatisierte und schuldunfähige Unzurechnungsfähige sind, für die geringere Maßstäbe gelten sollen als für vollwertig vernünftige Menschen. Unfassbar!

Hier ein paar Höhepunkte der Sendung:

Der erste Anrufer erklärte „Wir sollten mit der Meinungsfreiheit bewusst umgehen und sie nicht überstrapazieren!“ Dann erklärte er, auch…

Ursprünglichen Post anzeigen 699 weitere Wörter

Read Full Post »

Erneuerung von Grund auf

Mystik aktuell

Im Stillsitzen sind tausend Geheimnisse verborgen. Der Mensch, der es einmal gelernt hat, sich ganz und gar in seinem Stillsitzen zu versammeln, wird keinen Tag mehr verstreichen lassen, ohne es wenigstens eine halbe Stunde zu üben; denn es bedeutet eine Erneuerung von Grund auf und dies umso gewisser, als man lernt, sich gedanken- und bilderleer ausschließlich im Sitzen zu versammeln.

Karlfried Graf Dürckheim (1896-1988)

Ursprünglichen Post anzeigen

Read Full Post »

Kurt Tucholsky: Wenn einer bei uns einen guten politischen Witz macht, dann sitzt halb Deutschland auf dem Sofa und nimmt übel.

Satire scheint eine durchaus negative Sache. Sie sagt: „Nein!“ Eine Satire, die zur Zeichnung einer Kriegsanleihe auffordert, ist keine. Die Satire beißt, lacht, pfeift und trommelt die große, bunte Landsknechtstrommel gegen alles, was stockt und träge ist.

Satire ist eine durchaus positive Sache. Nirgends verrät sich der Charakterlose schneller als hier, nirgends zeigt sich fixer, was ein gewissenloser Hanswurst ist, einer, der heute den angreift und morgen den.

Der Satiriker ist ein gekränkter Idealist: er will die Welt gut haben, sie ist schlecht, und nun rennt er gegen das Schlechte an.

Die Satire eines charaktervollen Künstlers, der um des Guten willen kämpft, verdient also nicht diese bürgerliche Nichtachtung und das empörte Fauchen, mit dem hierzulande diese Kunst abgetan wird.- wikisource.org/

Vorhin hörte ich Achim Greser im Gespräch mit Thielko Grieß (Deutschlandfunk) – 

KARIKATURISTEN NACH DEM ANSCHLAG Ein Gefühl des „jetzt erst recht“

Read Full Post »

Paper Crowns (MD #63) By MindDaze

Read Full Post »