Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for 26. Dezember 2014

A celebration of the season as told through the glorious voices of Chanticleer, the 12-voice San Francisco-based men’s choir.

The program spans the globe and the centuries — from England in the 1300s to new arrangements of classic contemporary carols.

http://americanpublicmedia.publicradi…

Program
Plainsong: „Corde natus ex parentis“
Komitas Vartabed: „Bazmutyunq“
Hans Leo Hassler: „Hodie Christus natus es“
Plainsong: „Alma redemptoris mater“
Tomas Luis de Victoria: „Alma redemptoris mater“
Anonymous: „Altissima luce col grande splendore“
Anonymous: „Stella nuova“
[Intermission]
John Tavener: „A Christmas Round“
John Tavener: „Today the Virgin“
Pavel Chesnokov: „Spaseniye sodelal“
Sergei Rachmaninoff: „Slava v vyshnikh Bogu“
Traditional, (arr. D. Willcocks): „Quelle est cette odeur agreable“
Felix Mendelssohn, (arr. W. Llewellyn): „Hark, the Herald Angels Sing“
Traditional English, (arr. D. Willcocks): „I Saw Three Ships“
Healey Willan: „The Three Kings“

Read Full Post »

Der irische Komödiant Dylan Moran lässt kein gutes Haar an der deutschen Sprache: „Wie eine Schreibmaschine, die Alufolie frisst und die Kellertreppe hinuntergetreten wird.“ Auch Schriftsteller Mark Twain tadelte sie als „unordentlich“. Lassen Sprachen Rückschlüsse auf die Mentalität eines Volkes zu?

Oft sind Einschätzungen über die Hässlichkeit der deutschen Sprache ja mit einem wenig schmeichelhaften Blick auf die deutsche Mentalität verknüpft. „Der Deutsche“ gilt zwar als erfolgreich und zielstrebig, aber auch als pedantisch und gefühlskalt, im schlimmsten Falle gar als autoritär und überheblich. Im Ausland ist die deutsche Sprache ambivalent konnotiert; sie gilt oft nicht nur als hässlich und roh, sondern auch als besonders effizient, – und daher als geradezu ideal für Soldaten und Ingenieure.- deutschlandfunk.de/

Read Full Post »

Am Rande

small cabin in the woods

via: 

Read Full Post »

The amazing vocal ensemble Vox Luminis serves up a feast of late Renaissance and early Baroque music celebrating the birth of Christ. Directed by Lionel Meunier, this ensemble’sinspiring music making is capturing the attention of audiences throughout the world.

Vox Luminis (choir)
Lionel Meunier (director)

http://www.bbc.co.uk/programmes/b04v1rc1

Read Full Post »

Juan Ramon Jimenez

Meine Füße, wie tief in der Erde

Meine Flügel, wie hoch oben im Himmel

Und welcher Schmerz

in meinem zerrissenen Herzen!

via:

Read Full Post »

Johannes Ockeghem: Requiem aeternam

Read Full Post »