Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for 18. Dezember 2014

Haiku

Wo mein schmaler Pfad

auf die große Straße trifft,

steh`ich Wandrer still:

Bläst der Wind, so bläst der Wind,

regnet es, so regnet es

Ikkyu Sojun


Read Full Post »

Read Full Post »

Old Punk documentry from Granada TV on Channel 4. Features (in order):-
Sex Pistols, Elvis Costello, Buzzcocks, John Cooper Clarke, Iggy Pop, Wreckless Eric, Ian Dury, Penetration, Blondie, Fall, Jam, Jordan, Devo, Tom Robinson Band, Johnny Thunder, Elvis Costello, XTC, Jonathan Richman, Nick Lowe, Siouxie & the Banshees, Cherry Vanilla & Magazine…..

Read Full Post »

Der Begriff Leben hat im Osten einen völlig anderen Sinn und so auch der raumzeitliche Tod. Der im westlichen Menschen vorwaltende Begriff des Todes ist dem des Lebens entgegengesetzt. (Das Beispiel von Blatt und Baum) … Hätte das kleine Blatt am großen Baum Selbstbewußtsein und beschränkte sich sein Lebensgefühl auf sein bloßes Blattsein, so empfände es sein Leben als beschränkt auf die Zeit seines eigenen Lebens und Sterbens. Der herbstliche Tod bedeutet die Vernichtung seines Lebens und wäre also seinem Lebensgefühl entgegengesetzt. Kein Wunder, wenn dieses Blatt nun versuchte, sein kurzlebiges Blattsein maximal zu genießen, seine Haut gegen Herbst und Winter zu feien und seine Todesangst in einer Traumwelt ewiger Blattformen zu vergessen. Aber könnte das kleine Blatt in einem vertieften Selbstbewußtsein sein Blattsein nicht auch als eine Weise des Baumes vernehmen, sein Baumsein zu leben? Und wäre es seiner „Wirklichkeit“ nicht näher, wenn es sein Lebensgefühl mit dem des Baumes ineinssetzte, d.h. sein „Eigensein“ als das Blattsein des Baumes empfände, dessen großes Leben das kleine Leben des Blattes hervorbringt, überdauert und auch den Tod des Blattes miteinschließt?

Read Full Post »

Was wir haben, ist heute – ich sag mal ganz kurz und drastisch: wir haben die schlimmsten rechtspopulistischen und antisemitischen und rassistischsten Aufmärsche seit 1945. So frech, so unverfroren, so offen aggressiv waren die verschiedenen Strömungen der neuen Rechten bis hin zu den offenen Faschisten, die es ja auch noch gibt, noch nie.-

http://www.3sat.de/mediathek/?mode=play&obj=48407

Read Full Post »

Franz Werfel

„Wir rufen einander im Geiste an, sagte er. Es gehört dazu freilich eine ganze Menge von Erziehung und Praxis. Man muss die Gewandtheit haben, den Strom der inneren Vorstellungen und Bilder willentlich Einhalt zu gebieten und das Bild desjenigen, den man anrufen will, mit höchster Plastik herauszuarbeiten.“

Read Full Post »

Read Full Post »

Folter ist ein Verbrechen gegen die Menschlichkeit. Doch wenn die Europäer nun schockiert in die Staaten schauen: Auch in Europa, und ja, auch in Deutschland arbeiten wir an der Aufweichung des Prinzips, Folter rigoros abzulehnen, meint der Jurist Peter-Alexis Albrecht.

Die USA nutzen nun nachweislich Folter als Alltagsmethode zur Schaffung einer Welt der Sicherheit. Aber: Das alles soll nicht mehr vorkommen, dafür will Obama sorgen. Wer das glaubt, glaubt auch, dass Zitronenfalter Zitronen falten.

Von Strafverfolgung dieser weltweit – formell – geächteten Verbrechen gegen die Menschlichkeit, über die man 1946 in Nürnberg international zu Gericht über Nazi-Verbrecher saß, hört man kein Wort. Warum wohl weigern sich die USA beständig, dem Internationalen Strafgerichtshof beizutreten? Feine Voraussicht der US-Administration zu jeder Zeit! – deutschlandradiokultur.de/

Read Full Post »