Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for 3. Dezember 2014

Alice is a 1988 fantasy film written and directed by Jan Švankmajer. Its original Czech title is Něco z Alenky, which means „Something from Alice“. It is a free adaptation of Lewis Carroll’s first Alice book, Alice’s Adventures in Wonderland (1865), about a girl who follows a white rabbit into a bizarre fantasy land. Alice is played by Kristýna Kohoutová. The film combines live action with stop motion animation, and is distinguished by its dark and uncompromising production design.

After more than two decades as a prolific director of short films, Alice became Švankmajer’s first venture into feature-length filmmaking. The director had been disappointed by other adaptations of Carroll’s book, which interpret it as a fairy tale. His aim was instead to make the story play out like an amoral dream. The film won the feature film award at the 1989 Annecy International Animated Film Festival.- http://networkawesome.com/2014-12-2/movie-alice-svankmajer-1988

Read Full Post »

Wo jeder giert, kämpft jeder gegen jeden und jedes System führt sich irgendwann ad absurdum, meint die Erziehungswissenschaftlerin Jana Swiderski. Weil Maßlosigkeit aber anerzogen sei, sind wir der Gier nicht hilflos ausgeliefert.

Es gibt Menschen, die behaupten, der Mensch sei von Natur aus gierig. Dem, so sagen sie, müsse das Gesellschaftssystem Rechnung tragen. Ein System, das die Gier des Menschen unterdrückt, sei demzufolge widernatürlich.

Deswegen hätten Sozialismus und Kommunismus keine Überlebenschance – anders als der Kapitalismus, der menschliche Gier zulasse und fördere. Das klingt zunächst einmal plausibel.

Jedoch stellen sich vier Fragen: Sind Menschen zu allen Zeiten und unter allen Umständen gierig? Ist die Gier tatsächlich natürlichen Ursprungs? Oder hat sie individuelle und gesellschaftliche Quellen, die zu beeinflussen, jeder Mensch in der Hand hat? Denn würde eine Gesellschaft nicht auch daran zerbrechen, dass jeder seine Gier ungezügelt auslebt?

deutschlandradiokultur.de/

Read Full Post »

Zweites Zwischenspiel zu »Warte«.

Mangel an Ruhe

Paul Fehm

Aus Mangel an Ruhe läuft unsere Zivilisation in eine neue Barbarei aus. Zu keiner Zeit haben die Tätigen, das heißt die Ruhelosen, mehr gegolten. Es gehört deshalb zu den notwendigen Korrekturen, welche man am Charakter der Menschheit vornehmen muß, das beschauliche Element in großem Maße zu verstärken. Doch hat schon jeder einzelne, welcher in Herz und Kopf ruhig und stetig ist, das Recht zu glauben, daß er nicht nur ein gutes Temperament, sondern eine allgemein nützliche Tugend besitze und durch die Bewahrung dieser Tugend sogar eine höhere Aufgabe erfülle.

Friedrich Nietzsche, Menschliches, Allzumenschliches

zwischenspiel2

Ursprünglichen Post anzeigen

Read Full Post »

WEIHNACHTSBÄUME IM TROPFEN

Es ist ein Foto, aber ich denke, es ist gut und notwendig, dieses weiter zu verbreiten …

Read Full Post »

… begannen donnernde Worte in seinem Kopf nachzuhallen, kräftiger als irgendwelche, die er sich selbst hätte erdenken können. Einige dieser Worte lauteten: „Die Väter haben saure Trauben gegessen, und den Kindern sind die Zähne stumpf geworden.“ Eine weitere war die Behauptung von Joyce, daß „die Geschichte ein Alptraum ist, aus dem es kein Erwachen gibt.“ – Und schließlich, nicht so unmittelbar relevant, aber wohl doch von Bedeutung für das Problem des Gesellschaftsmechanismus: „Wer anderen Gutes tun will, muß es in winzigen Kleinigkeiten machen. Das allgemein Gute ist die Ausrede des Gauners, Heuchlers und Schmeichlers.“

Ökologie des Geistes – Suhrkamp – 603

Read Full Post »

PJ Harvey – rid of me

Read Full Post »

Kate Pierson, founding member of the B-52’s, has announced her debut solo album. It’s called Guitars and Microphones, and it’s out February 17 via Lazy Meadow/Kobalt. Below, check out the video for the single „Mister Sister“, which stars Fred Armisen and was directed by Monica Coleman.

On Guitars and Microphones, Pierson collaborated on songwriting with the album’s executive producer, Sia. The LP was produced by Tim Anderson and also features the Strokes‘ Nick Valensi. Check out the tracklist below the video.

pitchfork.com/news/

Read Full Post »

Kishi_Seiki

Das japanische Wort Seiki heißt ungefähr Lebensenergie Ki  – ins Gleichgewicht bringen Sei

Ki bewegt sich. Jedes Ki, jeder Mensch bewegt sich in einer ihm eigenen, einzigartigen Weise. Das Gemeinsame für die Menschen, die Seiki leben lernen, ist, mit ihrer Ki -Bewegung zu leben, nicht gegen sie.

  • Du hast Kopfschmerzen!

Gegen Deine Bewegung leben heißt, Du willst die Kopfschmerzen nicht wahrnehmen, sie stören Dich. Also nimmst du Tabletten oder Du ärgerst Dich, dass Du sie hast.

Mit Deiner Bewegung leben heißt, Du gehst Deinen Schmerzen nicht aus dem Weg, Du hörst, fühlst, nimmst wahr, was Deine Kopfschmerzen Dir sagen wollen.

Allein durch die Wahrnehmung ändert sich oft Dein Befinden. In diesem Sinn heißt Gesundheit die Fähigkeit, Ki zu sammeln, zu konzentrieren und mit Selbstvertrauen Deinen Lebensumständen zu begegnen.

Krankheit ist eine gesunde Reaktion auf eine Störung in Deinem Gleichgewicht, sie wird erst dann ungesund, wenn Du Dich gegen sie wehrst, sie ignorierst oder betäubst.

Bereits die Wahrnehmung eines Energie-Ungleichgewichts kann zu dessen Veränderung führen

Quelle habe ich mir nicht gemerkt. Das was ein Blog-Eintrag, und zwar ein recht seltsamer, andererseits …

Read Full Post »

10683670_10152890626154604_4313698938456104277_oEin guter Tag für die Menschenrechte im digitalen Zeitalter: Edward #Snowden erhält den Alternativen Nobelpreis und der Journalist Glenn #Greenwald wird mit dem Geschwister-Scholl-Preis geehrt! Wir gratulieren! In der Doku „Citizenfour“ sind sie beide zu sehen >http://bit.ly/1rMUSk4 – 

http://www.amnesty.de/2014/11/4/spionagethriller-aus-der-wirklichkeit?

Read Full Post »