Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for 30. Mai 2014

(b) Der Meditierende muß sich nach innen wenden, damit alle falschen Gedanken von allen vergehen.

Wir sprachen über das Abstehen von der Gedankenentwicklung. Jedoch ist diese Absicht des Nicht-Denken-Wollens auch nur ein Gedanke. Aus diesem Grunde ist es weitaus besser, die Methode des Nach-innen-Wendens zu üben, oder wie man sie auch nennt: „Die Schau in das Innerste!“ (Innenschau). Schaut ein Mensch etwas an, dann sind seine Augen üblicherweise auf das äußere Objekt gerichtet. Um jedoch innere Objekte zu betrachten, kann man sie nicht nach innen kehren. Unsere Methode besteht darin, die Augen zu schließen, um die Aufmerksamkeit nach innen zu wenden und den Intellekt zu überwachen. Zuerst müssen wir uns über das Entstehen und Vergehen der Gedanken klar werden. Ensteht ein Gedanke, so betrachte man ihn, um ihn daran zu hindern, sich an Objekte zu verlieren. Auf diese Weise vergeht er. Entsteht ein zweiter Gedanke, so soll auch er betrachtet werden, damit er sich nicht verbeißt. Dann gehen die Gedanken langsam zu Ende…

Die Erkennnis, daß da Gedanken sind, ist der erste Schritt der Selbsterkenntnis. Durch die wiederholte Übung des Nach-innen-Wendens werden unsere Gedanken immer spärlicher, statt, wie man fälschlich meint, daß sie mehr werden. – (via Charles Luk)

Read Full Post »

Michael Ende

„Zuzeiten bleibt seine Seele lange still wie ein regloser Wasserspiegel, doch zu anderen Zeiten stürmen diese Erlebnisse von allen Seiten auf ihn ein, sie bedrängen ihn, sie schlagen ihn wie Blitze, daß er durch die leeren Gänge jagt, taumelt, bis er erschöpft hinstürzt und liegenbleibt und sich ergibt“.

„Der Spiegel im Spiegel – Ein Labyrinth“ – 1 Text `Hor` – DTV 2006

 

Read Full Post »

Die Leistungen der anthroposophischen Medizin, der traditionellen chinesischen Medizin, der Homöopathie und der Phytotherapie sollen grundsätzlich von der Obligatorischen Krankenpflegeversicherung (OKP) übernommen werden. Dabei sollen umstrittene Leistungen gezielt daraufhin überprüft werden, ob sie wirksam, zweckmäßig und wirtschaftlich sind. Mit diesem Vorgehen möchte das Eidgenössische Departement des Innern (EDI) einem Verfassungsauftrag nachkommen.

http://www.heilpraxisnet.de/naturheilpraxis/komplementaermedizin-soll-gleichgestellt-werden-90185344427.php

Read Full Post »

Wetterumschwünge, zu geringe Flüssigkeitsaufnahme, langes Stehen und Bewegungsmangel sind bei vielen Menschen die Ursache für niedrigem Blutdruck. Wer nicht gleich zum Medikament greifen möchte, kann Hilfe durch den Besenginster finden…

http://www.schnu1.com/2013/05/besenginster-bei-niedrigem-blutdruck.html

Read Full Post »